www.rhein-main-seite.de

Home       Adressen       Bildergalerie       Kartenvorverkauf       Links       Service       Impressum

Ausstellungen       Comedy & Kabarett       Feste & Märkte       Für Kinder       Konzerte       Musicals & Shows       Partys       Sport

Ausstellungen, Dokumentarfilme, Führungen, Vorträge, Präsentationen, Workshops und Seminare

2016:   Mai   Juni   Juli   August   September   Oktober   November   Dezember

2017:   Januar   Februar   März   April

 

25. - 29. Mai 2016

"La nuit du un songeur"

Zwei Künstler - eine Obsession

Ausstellung mit Malerei von Thomas Gatzemeier

und Photographie von Horst Kistner

Galerie Elzenheimer

Wiesenweg 12

Schwalbach am Taunus

Mi. - Sa.: 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Mi. - Fr.: 15:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Eintritt: frei

Info: www.galerie-elzenheimer.de

und www.facebook.com/galerieelzenheimer

Mai 2016

25. - 27. Mai

Mi. - Sa.: 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ausstellung:

Vroni Schwegler

"Spinner und Schwärmer"

Ausstellung mit neuen Arbeiten von Vroni Schwegler.

Vögel, Hasen, Fische, Insekten sind die Motive der Tierstillleben von Vroni Schwegler

(*1970). Die in Frankfurt am Main lebende Künstlerin arbeitet seit vielen Jahren

in der Tradition des Naturalismus vor dem Modell toter Tierkörper.

In unterschiedlichen Medien der Zeichnung und Malerei, in Öl, Aquarell, Druckgrafik,

Bleistiftzeichnung und in jüngster Zeit auch in Gravur auf Glas entstehen feine,

meist in längeren Arbeitsprozessen verfasste Studien. Fragmentiert,

aber gleichzeitig haptisch präzise scheint jedes dieser Tiere, hintergrundslos

schwebend, in einem Zustand des Vergänglichseins festgehalten.

Aus ihrem umfangreichen Repertoire zeigt sie in der Heussenstamm-Galerie

eine geschlossene druckgrafische Serie mit Insektendarstellungen,

dazu verschiedene, bisher nicht ausgestellte Arbeiten auf Papier

zum Thema Vögel aus den vergangenen zehn Jahren.

Heussenstamm-Galerie

Braubachstr. 34

Frankfurt am Main

Eintritt: frei

Info: www.heussenstamm.de

und www.vroni-schwegler.de

25. - 29. Mai

Mi. - Sa.: 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Mi. - Fr.: 15:30 Uhr bis 18:30 Uhr

Ausstellung:

"La nuit du un songeur"

Zwei Künstler - eine Obsession

Ausstellung mit Malerei von Thomas Gatzemeier

und Photographie von Horst Kistner

Galerie Elzenheimer

Wiesenweg 12

Schwalbach am Taunus

Eintritt: frei

Info: www.galerie-elzenheimer.de

und www.facebook.com/galerieelzenheimer

25. - 29. Mai

Zu besichtigen während der Öffnungszeiten der Gaststätte:

Mi. - Sa.: 17:00 Uhr bis 23:00 Uhr

So.: 11:30 Uhr bis 23:00 Uhr

Ausstellung:

"Generationen verbinden - mehr als nur Farbe"

Unter dem Titel "Generationen verbinden - mehr als nur Farbe" präsentiert

die Sulzbacherin Kerstin Hebauf ihre Kunst in der Kulturschänke.

Vom einfach wirkenden Acrylbild bis hin zu den unterschiedlichsten Kombinationen

mit Ölfarbe und verschiedensten Materialien werden bunt gemischte Arbeiten

gezeigt, die jeden Betrachter in eine andere Welt transportieren werden.

Kulturschänke

Sulzbach (Taunus)

Eintritt: frei

Info: www.kulturschänke.de

25. - 29. Mai

Mi. - So.: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Do.: 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Ausstellung:

"30 Years After - Tschernobyl - 30 Jahre nach der Katastrophe"

Fotodokumentation von Axel Ruske

Der bis dahin größte atomare Unfall der Menschheit geschah am 26. April 1986

im Kernkraftwerk Tschernobyl. Anlässlich einer neuen Dokumentation begleitete

der Wiesbadener Fotograf Axel Ruske ein Kamerateam des ZDF in das Sperrgebiet

und in das Kernkraftwerk. Für Jahrtausende kontaminiert und daher unbewohnbar –

so präsentiert sich heute die "Zone" rund um den Reaktor, der wegen der

andauernden hohen Radioaktivität und Baufälligkeit neu verschlossen werden muss.

Die Fotos, die in unmittelbarer Umgebung entstanden, sind "erschreckend

ästhetisch" und dokumentieren die wiederkehrende Natur und den

unaufhörlichen Zerfall der einst von Menschen errichteten Gebäude und Straßen.

Die Ausstellung wird durch historische Original-Fotografien

des "Ukrainian National Chornobyl Museum" in Kiew ergänzt.

Kunsthaus Wiesbaden

Schulberg 10

Wiesbaden

Eintritt: frei

Info: www.wiesbaden.de/...

25. Mai - 05. Juni

Sa., So. + Feiertage: 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ausstellung:

"Vielfalt statt Einfalt"

Schüler und Lehrer der Adilf-Reichwein-Schule Pohlheim

stellen aus.

+ Kreative Mitmachangebote während der Ausstellungszeiten

Kunst- und Kulturhalle im >>KuKuK<<

Goethestr. 4b

Wettenberg - Wißmar

Eintritt: frei

Info: www.kukuk-wettenberg.de

25. Mai - 12. Juni

Di. - Fr.: 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Sa. + So.: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ausstellung:

Ibrahim Alawad - "Die Kunst überlebt immer..."

In Damaskus und Aachen hat er Kunst und Baugeschichte studiert.

Die vielfältige Kultur seiner Heimat Syrien (Assur) war schon immer eine große

Inspiration für ihn. Somit auch die Menschen, die verschiedenen Völkergruppen

sowie Religionen angehören, die sich in einem friedlichen Miteinander

von Muslimen und Christen gegenseitig tolerieren.

Die Heimat und viele Freunde und Bekannte hat er gerade erst verloren.

Außer Leib und Leben für sich und seine Familie konnte er nur einige seiner

ausdrucksstarken Bilder retten, denen er seit seiner Ankunft in Deutschland

(Sommer 2014), trotz seiner schwierigen Situation, bereits wieder einige

hinzufügen konnte.

Haus, Atelier, Galerie sowie seine Kunstschule wurden in den Kämpfen

des Bürgerkriegs ebenso zerstört, wie die ganz besonderen,

teilweise über zwei Meter hohen Skulpturen.

Kulturzentrum Englische Kirche

Ferdinandsplatz

Bad Homburg v. d. Höhe

Eintritt: frei

Info: www.bad-homburg.de

25. Mai - 12. Juni

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten

des Kinos zu sehen.

Plakatausstellung:

"Menschen im Hotel. Filmische Begegnungen in begrenzten Räumen"

Schon in der Frühzeit des Kinos taucht das Hotel als beliebte Szenerie auf.

Hier treffen die unterschiedlichsten Menschen aufeinander, aus allen sozialen

Schichten und aller Herrgottsländer. Damit steckt in diesem Handlungsort

großes Potenzial für spannende Geschichten.

Zum cinefest 2015 wurden in Hamburg einige besonders interessante

Hotelfilme ausgewählt und dazu eine Begleitausstellung konzipiert,

welche die einzelnen Filme und Schwerpunktthemen erläutert und illustriert.

In Kooperation mit dem CineGraph Hamburg hat die Murnau Stiftung

die Plakatausstellung jetzt nach Wiesbaden geholt

und begleiten sie mit ausgewählten Filmen.

Murnau-Filmtheater

Murnaustr. 6

Wiesbaden

Eintritt: frei

Info: www.murnau-stiftung.de/filmtheater

25. Mai - 03. Juli

Di. - So.: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Do. 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Ausstellung:

Sammlung Borska - Der zweite Blick

Seit einiger Zeit werden immer mehr und immer häufiger namhafte

und bekannte Sammlungen von Museen gezeigt und übernommen.

Von diesen hebt sich die Sammlung des Wiesbadener Ehepaares Birgit

und Dieter Broska deutlich ab, weil man bei allen Exponaten die Passion spürt,

mit der sie gefunden und gekauft wurden.

Die Ausstellung "Der zweite Blick" zeigt zum ersten Mal herausragende Teile

dieser umfangreichen Sammlung, die sich durch das Unspektakuläre auszeichnet

und in ihrer sehr persönlichen Auswahl angenehm vom "Mainstream" des oft

Gesehenen unterscheidet. Kein bloßes Bewerten nach Kunstranglisten und

Verkaufserfolgen ist spürbar, sondern geduldiges Beobachten und

stille Betrachtung. Man sieht nicht wieder, sondern entdeckt neu.

Kunsthaus Wiesbaden

Schulberg 10

Wiesbaden

Eintritt: frei

Info: www.wiesbaden.de/...

25. Mai - 04. Juli

Fr.: 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sa., So. + Feiertage: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ausstellung:

Stadtfotografin 2015

Petra Riesinger - Menschen und Kulturen in Neu-Isenburg

Seit 2005 verleiht das Forum für Kunst und Kultur einem in der Region

arbeitenden Fotografen für ein Jahr den Titel Stadtfotograf.

Entstanden sind dabei individuell geprägte Portraits der Stadt.

Für 2015 wurde Petra Riesinger zur 10. Stadtfotografin ernannt.

Erstmals in der 10-jährigen Geschichte der Stadtfotografen wurde auch

ein Thema vorgegeben: "Menschen und Kulturen in Neu-Isenburg".

Unter diesem Titel sind im Stadtmuseum "Haus zum Löwen" zahlreiche

ausdrucksstarke Fotografien zu sehen, die alle in den zwölf intensiven

Monaten als Stadtfotografin entstanden sind.

Seit ihrer Ernennung zur Stadtfotografin hat sich Petra Riesinger dem Thema

entsprechend in Neu-Isenburg unter die Leute gemischt.

Ein Jahr lang hat sie Feste, Aktivitäten, Veranstaltungen und Vereine besucht

und das kulturelle Leben in Neu-Isenburg unter die Lupe genommen.

Dabei lernte sie zahlreiche Menschen unterschiedlicher Kulturen kennen

und ist mit ihnen ins Gespräch gekommen.

Diese Begegnungen galt es fotografisch umzusetzen.

Stadtmuseum "Haus zum Löwen"

Löwengasse 24

Neu-Isenburg

Eintritt: 2,- €, ermäßigt 1,- €

Info: www.hugenottenhalle.de

und www.haus-zum-loewen.de

25. Mai - 16. Juli

Do. + Fr.: 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sa.: 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Ausstellung:

"Lichter in der Finsternis"

Raoul Wallenberg

und die Rettung der ungarischen Juden 1944/45

"Ich soll versuchen, so viele Menschenleben zu retten, wie es möglich ist.

Soviel wie ich kann, den Klauen der Mörder zu entreißen..." Raoul Wallenberg

Von Juli 1944 bis Januar 1945 setzte der schwedische Diplomat Raoul Wallenberg

in Budapest sein Leben für von den Nationalsozialisten verfolgte Juden ein und

bewahrte so Zehntausende von ihnen vor dem sicheren Tod in den

Vernichtungslagern. Gemeinsam mit einem Stab von Mitarbeitern und der

finanziellen Unterstützung der Amerikaner brachte Wallenberg zahlreiche von

der Deportation bedrohte Budapester Juden in Schutzhäusern unter und stellte

ihnen so genannte Schutzpässe aus. Er kümmerte sich um ihre Versorgung mit

Lebensmitteln sowie Medikamenten und versuchte Übergriffe zu verhindern.

Umso tragischer war und ist es, dass Wallenberg kurz vor Ende

des 23. Weltkrieges nach Moskau verschleppt wurde.

Neben umfassenden Informationen zum Leben Wallenbergs zeigt die von

Christoph Gann konzipierte Ausstellung eine Fülle von dokumentarischem Material.

Fotos, Briefe, Formulare und Erinnerungsstücke erzählen von einem

beispiellosen Einsatz für Menschen in höchster Not.

Aktives Museum Spiegelgasse

Spiegelgasse 11

Wiesbaden

Eintritt: frei

Info:

Info: www.wiesbaden.de/...

25. Mai - 31. August

Die Ausstellung kann tagsüber besichtigt werden.

Ausstellung:

"Südamerika im Spiegel meiner Seele"

Ausstellung mit Gemälden von Fernando Bohórquez.

Das Malen ist für den 1945 in Guayaquil/Ecuador geborenen Künstler

Fernando Bohórquez pure Leidenschaft. Viele erfolgreiche Ausstellungen

hat Bohórquez in den vergangenen zwanzig Jahren in öffentlich zugänglichen

Räumen gemacht. Er ist Mitglied im Bund Bildender Künstler (BBK) Frankfurt,

im Künstlerkreis Kelkheim sowie im Kunstkreis Friedrichsdorf.

Seine ausdrucksstarken realistischen und abstrakten Bilder

sind unter dem Titel "Südamerika im Spiegel meiner Seele" im Foyer des

Sankt Katharinen-Krankenhauses zu sehen und können tagsüber besichtigt werden.

Sankt Katharinen-Krankenhaus

(im Foyer)

Seckbacher Landstr. 65

Frankfurt am Main

Eintritt: frei

Info: www.sankt-katharinen-ffm.de

25. Mai - November

Mo. - Fr.: 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Mo. - Do.: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Kunstausstellung

von Schülerinnen und Schülern

der Heinrich-Böll-Schule

Galerie der HAWOBAU

Friedensstr. 1a

Hattersheim am Main

Eintritt: frei

Info: www.kulturforum.de

26. Mai - 14:30 Uhr Erlebnisstadtführung in Idstein:

Gartenweiber

Was trieben die Gartenweiber in Idstein im Jahre 1702?

Werden Sie Teil der Geschichte, wenn sie die Gartenweiber Hambächerin

und Göbelin auf ihrem Weg vom Höerhof zum Schlossgarten begleiten.

Lauschen Sie dem Klatsch und Tratsch aus der Zeit um 1700

und staunen Sie, was es zu der Zeit schon Neues zu berichten gab.

Treffpunkt:

Vor dem Höerhof

Obergasse 26

Idstein

Teilnahmegebühr: 6,- €, Kinder bis 12 Jahre 3,- €

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein

(Killingerhaus), gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

28. Mai

10:00 Uhr bis 13:30 Uhr

Welt-MS-Tag:

Patientenforum "Multiple Sklerose" für Betroffene und Interessierte

"Selbst bestimmt leben mit MS": Unter diesem Motto steht der "8. Welt-MS-Tag"

am Mittwoch, 25. Mai. Rund um den Globus informieren Verbände,

Selbsthilfeorganisationen und MS-Gruppen über Multiple Sklerose und das

Leben mit dieser nach wie vor unheilbaren Erkrankung. Aus diesem Anlass lädt

die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) Hessen MS-Betroffene,

Angehörige und andere Interessierte aus ganz Hessen für Samstag, 28. Mai,

zu einem Patientenforum, das in Oberursel/Taunus stattfindet.

Zu dem Patientenforum sind Experten eingeladen, die zu verschiedenen Themen

referieren und beraten.

Interessierte können sich bis spätestens Dienstag, 17. Mai, anmelden.

Die Themen des Patientenforums sind wie folgt:

- Resilienz als Ressource bei chronischer Erkrankung

- Sozial- und arbeitsrechtliche Fragen bei MS

- Neuropsychologische Aspekte der MS

Stadthalle Oberursel

Rathausplatz 2

Oberursel (Taunus)

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wer teilnehmen möchte, kann sich noch bis spätestens Dienstag,

17. Mai, anmelden, bei Monika Dettke, Leiterin Soziale Dienste

der DMSG Hessen, Email: dettke@dmsg-hessen.de

oder Tel. 069/405898-30

Info: www.dmsg-hessen.de

29. Mai - 11:00 Uhr Sonderführung zum Tag des Fachwerks:

Fachwerk in Idstein so weit das Auge reicht

Anlässlich des "Deutschen Fachwerkstags" bietet die Stadt Idstein

eine Fachwerkführung durch Idstein an.

Der Stadtkern von Idstein ist durch eine große Anzahl von Fachwerkgebäuden

geprägt, die zwischen 1410 und Mitte des 18. Jahrhunderts errichtet wurden

und sich durch Vielgestaltigkeit und zum Teil reichen Schmuck auszeichnen.

Jedes Zeichen hat seine Bedeutung. Am Zusammenspiel der Balken erkennt

man die hessische oder die fränkische Bauweise. Begleiten Sie die Idsteiner

Gästeführerin durch vier Jahrhunderte Fachwerkbau und erleben Sie Idsteins

unverwechselbare Atmosphäre.

Treffpunkt:

Vor der Tourist-Info Idstein

König-Adolf-Platz

Idstein

Teilnahmegebühr: frei

Info: www.idstein.de

29. Mai - 14:30 Uhr Stadtführung in Idstein:

Altstadt-Geschichten

Reformation und Renaissance veränderten das Weltbild des Menschen.

Das spiegelt sich in den prachtvollen Fachwerkhäusern Idsteins, in der

Unionskirche und im fürstlichen Lustgarten im Schatten von Schloss

und Hexenturm wieder.

Unter kompetenter Leitung der Gästeführerin besichtigen Sie die Idsteiner

Altstadt mit ihren Gebäudegruppen der ehemaligen Burganlage,

dem Hexenturm, den beeindruckend sanierten Fachwerkhäusern und der

Unionskirche mit ihren wunderbaren Wand- und Deckengemälden

der Rubensschule und lauschen den dazugehörigen Sagen,

Anekdoten und Geschichten.

Treffpunkt:

Vor der Tourist-Info Idstein

König-Adolf-Platz

Idstein

Teilnahmegebühr: 3,50 €, Kinder bis 12 Jahre frei

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein

(Killingerhaus), gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

- zum Seitenanfang -

10. - 26. Juni 2016

Bin ich schön - Elvira Bach im Taunus

Ausstellung mit Werken der Ausnahmekünstlerin Elvira Bach.

Gezeigt wird ein Querschnitt aus Elvira Bachs künstlerischem Schaffen.

Ihre Exponate werden dominiert von Frauenbildnissen und sind stark mit

ihrer eigenen Person und ihren persönlichen Lebenssituationen verbunden.

Künstlerische Ausdrucksmittel sind flächige Darstellungen (Malerei und Grafik)

und dreidimensionale Objekte (Skulptur und Plastik).

Vernissage: 09. Juni - 19:30 Uhr

Rathaus Kelkheim

Plenarsaal

Gagernring 6

65779 Kelkheim (Taunus)

Do. - So.: 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Eintritt: frei

Info: www.galerie-am-dom.de

Juni 2016

01. - 05. Juni

Sa. +  So.: 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ausstellung:

"Vielfalt statt Einfalt"

Schüler und Lehrer der Adilf-Reichwein-Schule Pohlheim

stellen aus.

+ Kreative Mitmachangebote während der Ausstellungszeiten

Kunst- und Kulturhalle im >>KuKuK<<

Goethestr. 4b

Wettenberg - Wißmar

Eintritt: frei

Info: www.kukuk-wettenberg.de

01. - 12. Juni

Di. - Fr.: 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Sa. + So.: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ausstellung:

Ibrahim Alawad - "Die Kunst überlebt immer..."

In Damaskus und Aachen hat er Kunst und Baugeschichte studiert.

Die vielfältige Kultur seiner Heimat Syrien (Assur) war schon immer eine große

Inspiration für ihn. Somit auch die Menschen, die verschiedenen Völkergruppen

sowie Religionen angehören, die sich in einem friedlichen Miteinander

von Muslimen und Christen gegenseitig tolerieren.

Die Heimat und viele Freunde und Bekannte hat er gerade erst verloren.

Außer Leib und Leben für sich und seine Familie konnte er nur einige seiner

ausdrucksstarken Bilder retten, denen er seit seiner Ankunft in Deutschland

(Sommer 2014), trotz seiner schwierigen Situation, bereits wieder einige

hinzufügen konnte.

Haus, Atelier, Galerie sowie seine Kunstschule wurden in den Kämpfen

des Bürgerkriegs ebenso zerstört, wie die ganz besonderen,

teilweise über zwei Meter hohen Skulpturen.

Kulturzentrum Englische Kirche

Ferdinandsplatz

Bad Homburg v. d. Höhe

Eintritt: frei

Info: www.bad-homburg.de

01. - 12. Juni

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten

des Kinos zu sehen.

Plakatausstellung:

"Menschen im Hotel. Filmische Begegnungen in begrenzten Räumen"

Schon in der Frühzeit des Kinos taucht das Hotel als beliebte Szenerie auf.

Hier treffen die unterschiedlichsten Menschen aufeinander, aus allen sozialen

Schichten und aller Herrgottsländer. Damit steckt in diesem Handlungsort

großes Potenzial für spannende Geschichten.

Zum cinefest 2015 wurden in Hamburg einige besonders interessante

Hotelfilme ausgewählt und dazu eine Begleitausstellung konzipiert,

welche die einzelnen Filme und Schwerpunktthemen erläutert und illustriert.

In Kooperation mit dem CineGraph Hamburg hat die Murnau Stiftung

die Plakatausstellung jetzt nach Wiesbaden geholt

und begleiten sie mit ausgewählten Filmen.

Murnau-Filmtheater

Murnaustr. 6

Wiesbaden

Eintritt: frei

Info: www.murnau-stiftung.de/filmtheater

01. Juni - 03. Juli

Di. - So.: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Do. 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Ausstellung:

Sammlung Borska - Der zweite Blick

Seit einiger Zeit werden immer mehr und immer häufiger namhafte

und bekannte Sammlungen von Museen gezeigt und übernommen.

Von diesen hebt sich die Sammlung des Wiesbadener Ehepaares Birgit

und Dieter Broska deutlich ab, weil man bei allen Exponaten die Passion spürt,

mit der sie gefunden und gekauft wurden.

Die Ausstellung "Der zweite Blick" zeigt zum ersten Mal herausragende Teile

dieser umfangreichen Sammlung, die sich durch das Unspektakuläre auszeichnet

und in ihrer sehr persönlichen Auswahl angenehm vom "Mainstream" des oft

Gesehenen unterscheidet. Kein bloßes Bewerten nach Kunstranglisten und

Verkaufserfolgen ist spürbar, sondern geduldiges Beobachten und

stille Betrachtung. Man sieht nicht wieder, sondern entdeckt neu.

Kunsthaus Wiesbaden

Schulberg 10

Wiesbaden

Eintritt: frei

Info: www.wiesbaden.de/...

01. Juni - 04. Juli

Fr.: 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sa., So. + Feiertage: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ausstellung:

Stadtfotografin 2015

Petra Riesinger - Menschen und Kulturen in Neu-Isenburg

Seit 2005 verleiht das Forum für Kunst und Kultur einem in der Region

arbeitenden Fotografen für ein Jahr den Titel Stadtfotograf.

Entstanden sind dabei individuell geprägte Portraits der Stadt.

Für 2015 wurde Petra Riesinger zur 10. Stadtfotografin ernannt.

Erstmals in der 10-jährigen Geschichte der Stadtfotografen wurde auch

ein Thema vorgegeben: "Menschen und Kulturen in Neu-Isenburg".

Unter diesem Titel sind im Stadtmuseum "Haus zum Löwen" zahlreiche

ausdrucksstarke Fotografien zu sehen, die alle in den zwölf intensiven

Monaten als Stadtfotografin entstanden sind.

Seit ihrer Ernennung zur Stadtfotografin hat sich Petra Riesinger dem Thema

entsprechend in Neu-Isenburg unter die Leute gemischt.

Ein Jahr lang hat sie Feste, Aktivitäten, Veranstaltungen und Vereine besucht

und das kulturelle Leben in Neu-Isenburg unter die Lupe genommen.

Dabei lernte sie zahlreiche Menschen unterschiedlicher Kulturen kennen

und ist mit ihnen ins Gespräch gekommen.

Diese Begegnungen galt es fotografisch umzusetzen.

Stadtmuseum "Haus zum Löwen"

Löwengasse 24

Neu-Isenburg

Eintritt: 2,- €, ermäßigt 1,- €

Info: www.hugenottenhalle.de

und www.haus-zum-loewen.de

01. Juni - 16. Juli

Do. + Fr.: 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sa.: 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Ausstellung:

"Lichter in der Finsternis"

Raoul Wallenberg

und die Rettung der ungarischen Juden 1944/45

"Ich soll versuchen, so viele Menschenleben zu retten, wie es möglich ist.

Soviel wie ich kann, den Klauen der Mörder zu entreißen..." Raoul Wallenberg

Von Juli 1944 bis Januar 1945 setzte der schwedische Diplomat Raoul Wallenberg

in Budapest sein Leben für von den Nationalsozialisten verfolgte Juden ein und

bewahrte so Zehntausende von ihnen vor dem sicheren Tod in den

Vernichtungslagern. Gemeinsam mit einem Stab von Mitarbeitern und der

finanziellen Unterstützung der Amerikaner brachte Wallenberg zahlreiche von

der Deportation bedrohte Budapester Juden in Schutzhäusern unter und stellte

ihnen so genannte Schutzpässe aus. Er kümmerte sich um ihre Versorgung mit

Lebensmitteln sowie Medikamenten und versuchte Übergriffe zu verhindern.

Umso tragischer war und ist es, dass Wallenberg kurz vor Ende

des 23. Weltkrieges nach Moskau verschleppt wurde.

Neben umfassenden Informationen zum Leben Wallenbergs zeigt die von

Christoph Gann konzipierte Ausstellung eine Fülle von dokumentarischem Material.

Fotos, Briefe, Formulare und Erinnerungsstücke erzählen von einem

beispiellosen Einsatz für Menschen in höchster Not.

Aktives Museum Spiegelgasse

Spiegelgasse 11

Wiesbaden

Eintritt: frei

Info: www.wiesbaden.de/...

01. Juni - 31. August

Die Ausstellung kann tagsüber besichtigt werden.

Ausstellung:

"Südamerika im Spiegel meiner Seele"

Ausstellung mit Gemälden von Fernando Bohórquez.

Das Malen ist für den 1945 in Guayaquil/Ecuador geborenen Künstler

Fernando Bohórquez pure Leidenschaft. Viele erfolgreiche Ausstellungen

hat Bohórquez in den vergangenen zwanzig Jahren in öffentlich zugänglichen

Räumen gemacht. Er ist Mitglied im Bund Bildender Künstler (BBK) Frankfurt,

im Künstlerkreis Kelkheim sowie im Kunstkreis Friedrichsdorf.

Seine ausdrucksstarken realistischen und abstrakten Bilder

sind unter dem Titel "Südamerika im Spiegel meiner Seele" im Foyer des

Sankt Katharinen-Krankenhauses zu sehen und können tagsüber besichtigt werden.

Sankt Katharinen-Krankenhaus

(im Foyer)

Seckbacher Landstr. 65

Frankfurt am Main

Eintritt: frei

Info: www.sankt-katharinen-ffm.de

01. Juni - November

Mo. - Fr.: 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Mo. - Do.: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Kunstausstellung

von Schülerinnen und Schülern

der Heinrich-Böll-Schule

Galerie der HAWOBAU

Friedensstr. 1a

Hattersheim am Main

Eintritt: frei

Info: www.kulturforum.de

03. Juni - 18:30 Uhr Bembeltreff - freitags im Museum:

"Die Geschichte der katholischen Kirchengemeinde"

Christel Passinger zeichnet die Entwicklung der katholischen Gemeinde

in Neu-Isenburg nach: Von einem ersten gemieteten Raum in der

Ludwigstraße über eine kleine Kapelle zu der heutigen Kirche St. Joseph

war es ein langer und vielfach spannender Weg.

--

In lockerer Atmosphäre, mit viel Raum für Gespräche und Diskussionen,

aber auch für eigene Erinnerungen, bietet das Stadtmuseum

"Haus zum Löwen" an jedem ersten Freitag im Monat die Möglichkeit,

Facetten der Isenburger Geschichte neu zu entdecken.

Stadtmuseum "Haus zum Löwen"

Löwengase 24

Neu-Isenburg

Eintritt: frei

Info: www.haus-zum-loewen.de

03. Juni - 20:15 Uhr

Schlachthof-Film des Monats:

Pulp: A Film About Life, Death & Supermarkets

(Dokumentarfilm, UK, 2014, 90 min, OF, Regie: F. Habicht)

Mit "Common People" und "Disco 2000" ist die Kult-Band Pulp um ihren

charismatischen Sänger Jarvis Cocker in den 90er-Jahren berühmt geworden.

Nach 25 Jahren kehren sie für eine Reunion-Show in ihre Heimatstadt Sheffield

zurück – und werden gefeiert, als wäre es 1995. Der in Berlin geborene und

in Neuseeland aufgewachsene Florian Habicht begleitet das Unterfangen.

Seine Kamera wird dabei zu einer offenen Projektionsfläche. Habicht lässt die

Menschen in Sheffield zu Wort kommen. Persönliche Erinnerungen, Träume

und die Musik von Pulp verbinden sich zu einem ungewöhnlichen Porträt

einer Stadt und ihrer verehrten Band, zu einer Reise ins Herz Englands

und zu viel mehr als einem gewöhnlichen Musikfilm.

Murnau-Filmtheater

Murnaustr. 6

Wiesbaden

Eintritt: 6,- €, ermäßigt 5,- €

Info: www.schlachthof-wiesbaden.de

und www.murnau-filmtheater.de

03. - Ende Juni

Zu besichtigen während der Öffnungszeiten der Gaststätte:

Mo. - Sa.: 17:00 Uhr bis 23:00 Uhr

So.: 11:30 Uhr bis 23:00 Uhr

Vernissage (mit Konzert der Band "The Dust Tones"):

03. Juni - 19:30 Uhr

Ausstellung:

Ekki Helbig - "Prinzip Collage"

Ekkehard Helbig ist seit 1980 als Künstler tätig und beschäftigt sich

schwerpunktmäßig mit dem Prinzip Collage. Aus verschiedenartigen Materialien,

ungewöhnlichen Fundstücken sowie malerischen Elementen entstehen Werke

zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion.

Kulturschänke

Sulzbach (Taunus)

Eintritt: frei

Info: www.kulturschänke.de

03. Juni - 03. Juli

Vernissage: 03. Juni - 19:00 Uhr

Mo.: 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Di. - Fr.: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sa.: 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Ausstellung:

Raimund Göbner & Ralph Kerstner:

"schnitte.prägen"

Mit der Ausstellung "schnitte.prägen" zeigt die Galerie am Dom

Holzarbeiten von Raimund Göbner und Prägegrafiken von Ralph Kerstner.

Übrigens das erste Mal, dass die Freunde miteinander ausstellen.

Der Holzbildhauer Raimund Göbner (* 1969 in Augsburg) fertigt seine

lebensfrohen Skulpturen aus Lindenholz und bemalt sie anschließend in

tanzendem Kolorit mit Tempera. Seine Figuren sind aus gelebter Bewegung

dem Holzblock durch die groben und anschließend feinen Schläge entwachsen,

voll sinnlicher Kurven und dennoch feingliedriger Gesichtszüge. So strahlen

sie in heiterer Gelassenheit. Leuchtenden Farben und ausufernder Bewegung

kontrastvoll gegenübergestellt sind die wei(s)sen Papierprägungen des

Städelschülers Ralph Kerstner (* 1953 in Grafschaft). Seine Arbeiten bändigt

er mit Presse und Skalpell in den Werkstoff Bütten. Gerade diese Kraft jenem

fragilen, jungfräulich uncolorierten Papier anzutun, macht einen wesentlichen

Inhalt Kerstner‘scher Kunst aus: Grenzen der Verletzlichkeit in Präzision

und Wissen um Gesetzlichkeiten auszuloten.

Galerie am Dom

Krämerstr. 1

Wetzlar

Eintritt: frei

Info: www.galerie-am-dom.de

03. Juni - 03. Juli

Vernissage: 03. Juni - 20:30 Uhr

Do. + Fr.: 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Sa.: 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Ausstellung:

Salustiano Jesús Curiá

"Líneas suaves"

Die Galerie ARTHERB präsentiert die spanischen Künstler Salustiano und Jesús Curiá.

Salustiano (* 1965 in Sevilla) ist ein Meister des Porträt, auf Leinwand,

wie auf Papier. In altmeisterlicher Manier bannt er seine Modelle vor rote,

schwarze oder weiße Hintergründe, die die Konzentration auf die Figuren erzwingen,

oft noch verstärkt durch seine Wahl des Rundbildes. Alleine dargestellt,

begegnen sie dem Betrachter mit intensiv-fragendem Blick, rufen so zum

stillen Dialog auf, dabei immer Distanz haltend.

Die Skulpturen Curiás (* 1969 in Madrid) sind Werke ausgesprochener Ästhetik,

die den Betrachter zutiefst berühren. Curiás Thema ist ausschließlich der Mensch,

meist mit afrikanischer Physiognomie. Er arbeitet in Bronze, deren Oberfläche

er intensiv bearbeitet, bis sie Geschichte erzählt, die er zum Teil mit Stein

oder Holz kombiniert.

Galerie ARTHERB

Schwarzadlergasse 4

Wetzlar

Eintritt: frei

Info: www.artherb.de

04. Juni - 14:00 Uhr Natur Erlebnis Schnupperkurs mit dem Verein erdwissen e.V.

Jeweils am ersten Samstag im Monat bietet der Verein erdwissen e.V.

den "Natur Erlebnis Schnupperkurs" mit jeweils unterschiedlichen Themen,

die sich nach der Jahreszeit und dem Wetter richten, an.

Du möchtest die Verbindung zu Tieren, Pflanzen, der Landschaft in der Du

lebst und den Elementen wieder herstellen? Deine Kinder sollen erfahren,

dass es auch draußen spannende Dinge zu erleben gibt?

In den Kursen von erdwissen e.V. vereinen sich uralte und moderne

ökologische Weisheiten. Vermitteln wird Wissen über alte Handwerks-

und Kulturtechniken in und mit der Natur.

Vereinsgelände des erdwissen e.V.

(Treffpunkt vor dem OVO Gebäude)

Am Schneckenberg 63

Offenbach am Main

Teilnahmegebühr: Erwachsene 5,- €, Kinder 3,- €

Bitte anmelden unter 069-851586 oder anmeldung@erdwissen.de

Info: www.erdwissen.de

05. Juni - 11:00 Uhr Stadtführung durch historische Groß-Umstadt

An jedem 1. Sonntag im Monat findet die offene Stadtführung durchs

historische Groß-Umstadt statt. Schon mit einem ersten Rundblick über

den Marktplatz drängt sich förmlich lebendige Geschichte auf.

Da erfahren Sie z.B. das Wichtigste über die römische "villa rustica",

steinzeitliche und keltische Funde und natürlich über den Weinbau,

da geht es um die Stadtgeschichte bis zur Befestigung um 1200

und die Gebäude rund um den Markt.

Ein Blick auf das Stadtmodell aus dem 18. Jahrhundert

in der Säulenhalle veranschaulicht noch einmal das Gehörte.

Freuen Sie sich auf ca. 2 Stunden Groß-Umstadt mit dem besonderen Blick

aufs "Einst und Jetzt". Zum Abschluss sind alle Teilnehmer gerne zu

einem Probeschluck Umstädter Weines eingeladen.

Treffpunkt:

Rathausportal

Markt 1

Groß-Umstadt

Teilnahmegebühr: 4,- €, Kinder frei

Info: www.gross-umstadt.de

05. Juni - 18:00 Uhr Abendführung in Idstein:

Der Türmer vom Hexenturm

Christoph Friedrich Schwaebe, der Türmer der Herrschaft, erwartet Sie

vor dem prächtigen Haus des Amtsschreibers Killing. Auf dem Weg zum

Hexenturm kontrollieren Sie gemeinsam Ahlen und Gassen der Altstadt,

um gar unangenehme Gesellen und unedles Gesindel aufzuspüren.

Halten Sie wachsam mit ihm Ausschau nach offenem Licht und Brandgeruch

zum Schutze der Stadt, um deren Bewohner vor Feuer und Unglück zu bewahren.

Der mühsame Aufstieg zum Bergfried wird belohnt mit nächtlicher Aussicht

auf die schlafende Stadt.

Achtung: Aufgrund der Enge im Hexenturm ist die Führung

auf max. 20 Teilnehmer begrenzt!

Treffpunkt:

Vor der Tourist-Info Idstein

König-Adolf-Platz

Idstein

Teilnahmegebühr: 6,- €, Kinder bis 12 Jahre 3,- €

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein

(Killingerhaus), gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

06. Juni - 19:00 Uhr

In Kooperation mit dem Flüchtlingsrat Wiesbaden

und der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung

lädt AMNESTY INTERNATIONAL Wiesbaden Sie herzlich ein:

Lesung mit Emmanuel Mbolela:

"Mein Weg vom Kongo nach Europa"

Emmanuel Mbolela schreibt in seiner autobiographischen Erzählung über

seine politische Aktivität im Kongo und die brutale Repression staatlicher

Sicherheitsorgane, die ihn in die Emigration zwingt. Er berichtet auf

eindrückliche Weise von der Gewalt und Ausbeutung während der Flucht.

Quer durch die Sahara gelangt er bis nach Marokko, wo er eineOrganisation

kongolesischer Flüchtlinge mitbegründet. Nach vier Jahren kann er in die

Niederlande ausreisen, als neue Erfahrung erweisen sich dort die extrem

ausbeuterischen Arbeitsbedingungen, denen vor allem migrantische Arbeitskräfte

unterliegen. Eindrücklich schildert er in der Lesung auch die Fluchtgründe,

-erfahrungen und -erlebnisse kongolesischeFrauen.

Der Übersetzer Dieter Alexander Behr lebt in Wien und arbeitet gemeinsam

mit dem Autor imNetzwerk Afrique Europe Interact.

Bibliothek der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung

Taunusstr. 4-6

Wiesbaden

Eintritt: frei

Info: www.amnesty-wiesbaden.de

09. Juni - 19:00 Vortrag:

"Institut für Solidarische Moderne"

Vortrag von Andrea Ypsilanti über das "Institut für Solidarische Moderne"

Eine Veranstaltung des Kulturcafé Groß-Gerau e.V.

in Zusammenarbeit mit dem DGB-Ortsverband Groß-Gerau.

Kulturcafé-Saal

im Alten Amtsgericht

Darmstädter Str. 31

Groß-Gerau

Eintritt: frei

Info: www.kulturcafe-gg.de

10. Juni

18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Workshop mit Verköstigung:

"Kräuterschnäpse selbst herstellen"

Wollten Sie schon immer einmal wissen, wie Kräuterschnaps angesetzt wird?

Dann sind Sie hier richtig! Unter Mitwirkung der Besucher führt Gabriele Wittich

in die Herstellung von Kräuterschnäpsen ein. Natürlich darf auch gekostet werden!

Nassauer Hof

Im Nassauer Hof 1

Hattersheim am Main

Teilnahmegebühr: 3,- €

Info: www.kulturforum.de

10. - 12. Juni

Ausstellungseröffnung: 10. Juni - 19:00 Uhr

Ausstellung:

"50 Jahre Verschwisterung Saint-Péray - Groß-Umstadt"

Kunstausstellung mit Arbeiten von Künstlern

aus beiden Städten.

Kunstforum Säulenhalle

im Renaissance-Rathaus

Markt 1

Groß-Umstadt

Eintritt: frei

Info: www.gross-umstadt.de

10. - 26. Juni

Do. - So.: 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Vernissage: 09. Juni - 19:30 Uhr

Kunstausstellung:

Bin ich schön - Elvira Bach im Taunus

Ausstellung mit Werken der Ausnahmekünstlerin Elvira Bach.

Gezeigt wird ein Querschnitt aus Elvira Bachs künstlerischem Schaffen.

Ihre Exponate werden dominiert von Frauenbildnissen und sind stark mit

ihrer eigenen Person und ihren persönlichen Lebenssituationen verbunden.

In den frühen achtziger Jahren bestimmte die Auseinandersetzung mit ihrem

eigenen Ich die Inhalte ihrer Werke, danach waren sie stärker von ihrer

familiären Situation geprägt.

Künstlerische Ausdrucksmittel sind flächige Darstellungen (Malerei und Grafik)

und dreidimensionale Objekte (Skulptur und Plastik).

Rathaus Kelkheim

(Plenarsaal)

Gagernring 6

Kelkheim (Taunus)

Eintritt: frei

Info: www.galerie-am-dom.de

11. Juni - 15:00 Uhr Vortrag:

Mineralien und Fossilienfunde in Feuersteinen

aus den Kreidefelsen der Normandie

Referent: Klaus Schilling

Gäste sind herzlich willkommen!

Veranstalter:

Geowissenschaftlicher Freundeskreis e.V. Mainz-Wiesbaden

Bürgerhaus Kastel

Zehnthofstr. 41

Mainz-Kastel

Eintritt: frei

Info: www.gwf-mainz-kastel.de

12. Juni - 14:30 Uhr Stadtführung in Idstein:

Idstein einmal anders

Sie kennen Idstein schon?

Dann werfen Sie mit uns einen unkonventionellen Blick auf die Altstadt.

Wagen Sie einen Innenstadtbummel abseits der ausgetretenen Pfade

und sehen Sie längst bekannte Ecken mit neuen Augen!

Diese Entdeckungsreise ist für neue Gäste ebenso geeignet

wie für Idsteiner, die ihre Stadt neu erleben möchten!

Treffpunkt:

Vor der Tourist-Info Idstein

König-Adolf-Platz

Idstein

Teilnahmegebühr: 3,50 €, Kinder bis 12 Jahre frei

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein

(Killingerhaus), gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

19. Juni - 14:30 Uhr Führung durch das Idsteiner Schloss:

Das Schloss gestern und heute

Lassen Sie sich vom im Renaissancestil erbauten Residenz-Schloss der

Grafen und Fürsten von Nassau-Idstein mit originalgetreu restaurierten

Deckengemälden, insbesondere mit denen im Kaisergemach, überraschen.

Beim Rundgang werden verschiedene Exponate aus der bewegten Geschichte

des Schlosses gezeigt. Heute beherbergen die historischen Mauern

ein modernes Gymnasium.

Treffpunkt:

Vor der Tourist-Info Idstein

König-Adolf-Platz

Idstein

Teilnahmegebühr: 3,50 €, Kinder bis 12 Jahre frei

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein

(Killingerhaus), gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

21. Juni - 15. Juli

Ausstellungseröffnung: 21. Juni - 18:00 Uhr

Mo. - Fr.: 07:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Sa.: 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Ausstellung:

"RECHTSaußen - MITTENdrin?"

Rechtsextremismus: Erscheinungsformen und Handlungsmöglichkeiten

Die Ausstellung klärt über Rechtsextremismus auf, sie präsentiert den

Besucherinnen und Besuchern Informationen und konkrete Handlungsmöglichkeiten

gegen Rechtsextremismus, insbesondere in den Feldern Schule, Familie,

Verein und Kommune. Sie folgt den Fragen: Wie verbreitet sind rechtsextreme

Einstellungen tatsächlich, wie entstehen sie und warum ist eine rechtsextreme

Erlebniswelt für viele Jugendliche so attraktiv? Und vor allem:

Was kann man gegen Rechtsextremismus tun?

Rathaus Wiesbaden

Schlossplatz 6

Wiesbaden

Eintritt: frei

Info: www.wiesbaden.de/...

24. Juni

18:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Workshop von Wolfgang Hering:

Spiel mit Orff-Instrumenten

Einstiegsspiele, Liedbegleitung, Klangschichten und Tipps zum Singen mit Kindern

Wolfgang Hering, Musikpädagoge und Kinderliedermacher aus Groß-Gerau,

bietet eigene Workshops im Kulturcafé Groß-Gerau für ErzieherInnen

und musikalisch Interessierte an.

Kulturcafé-Saal

im Alten Amtsgericht

Darmstädter Str. 31

Groß-Gerau

Info und Anmeldung: www.wolfganghering.de

26. Juni - 14:30 Uhr Stadtführung:

Fachwerk in Idstein

Fachwerk so weit das Auge reicht: Unternehmen Sie mit uns einen Rundgang

durch vier Jahrhunderte Fachwerkbau.

Die Idsteiner Gästeführerin zeigt Ihnen historische, liebevoll sanierte

Fachwerkhäuser in hessisch-fränkischer Bauweise neben modernem Leben

in alten Mauern der malerischen Idsteiner Altstadt.

Treffpunkt:

Vor der Tourist-Info Idstein

König-Adolf-Platz

Idstein

Teilnahmegebühr: 3,50 €, Kinder bis 12 Jahre frei

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein

(Killingerhaus), gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

- zum Seitenanfang -

Juli 2016

01. - 03. Juli

Fr.: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sa.: 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Ausstellung:

Raimund Göbner & Ralph Kerstner:

"schnitte.prägen"

Mit der Ausstellung "schnitte.prägen" zeigt die Galerie am Dom

Holzarbeiten von Raimund Göbner und Prägegrafiken von Ralph Kerstner.

Übrigens das erste Mal, dass die Freunde miteinander ausstellen.

Der Holzbildhauer Raimund Göbner (* 1969 in Augsburg) fertigt seine

lebensfrohen Skulpturen aus Lindenholz und bemalt sie anschließend in

tanzendem Kolorit mit Tempera. Seine Figuren sind aus gelebter Bewegung

dem Holzblock durch die groben und anschließend feinen Schläge entwachsen,

voll sinnlicher Kurven und dennoch feingliedriger Gesichtszüge. So strahlen

sie in heiterer Gelassenheit. Leuchtenden Farben und ausufernder Bewegung

kontrastvoll gegenübergestellt sind die wei(s)sen Papierprägungen des

Städelschülers Ralph Kerstner (* 1953 in Grafschaft). Seine Arbeiten bändigt

er mit Presse und Skalpell in den Werkstoff Bütten. Gerade diese Kraft jenem

fragilen, jungfräulich uncolorierten Papier anzutun, macht einen wesentlichen

Inhalt Kerstner‘scher Kunst aus: Grenzen der Verletzlichkeit in Präzision

und Wissen um Gesetzlichkeiten auszuloten.

Galerie am Dom

Krämerstr. 1

Wetzlar

Eintritt: frei

Info: www.galerie-am-dom.de

01. - 03. Juli

Fr.: 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Sa.: 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Ausstellung:

Salustiano Jesús Curiá

"Líneas suaves"

Die Galerie ARTHERB präsentiert die spanischen Künstler Salustiano und Jesús Curiá.

Salustiano (* 1965 in Sevilla) ist ein Meister des Porträt, auf Leinwand,

wie auf Papier. In altmeisterlicher Manier bannt er seine Modelle vor rote,

schwarze oder weiße Hintergründe, die die Konzentration auf die Figuren erzwingen,

oft noch verstärkt durch seine Wahl des Rundbildes. Alleine dargestellt,

begegnen sie dem Betrachter mit intensiv-fragendem Blick, rufen so zum

stillen Dialog auf, dabei immer Distanz haltend.

Die Skulpturen Curiás (* 1969 in Madrid) sind Werke ausgesprochener Ästhetik,

die den Betrachter zutiefst berühren. Curiás Thema ist ausschließlich der Mensch,

meist mit afrikanischer Physiognomie. Er arbeitet in Bronze, deren Oberfläche

er intensiv bearbeitet, bis sie Geschichte erzählt, die er zum Teil mit Stein

oder Holz kombiniert.

Galerie ARTHERB

Schwarzadlergasse 4

Wetzlar

Eintritt: frei

Info: www.artherb.de

01. - 03. Juli

Fr. - So.: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ausstellung:

Sammlung Borska - Der zweite Blick

Seit einiger Zeit werden immer mehr und immer häufiger namhafte

und bekannte Sammlungen von Museen gezeigt und übernommen.

Von diesen hebt sich die Sammlung des Wiesbadener Ehepaares Birgit

und Dieter Broska deutlich ab, weil man bei allen Exponaten die Passion spürt,

mit der sie gefunden und gekauft wurden.

Die Ausstellung "Der zweite Blick" zeigt zum ersten Mal herausragende Teile

dieser umfangreichen Sammlung, die sich durch das Unspektakuläre auszeichnet

und in ihrer sehr persönlichen Auswahl angenehm vom "Mainstream" des oft

Gesehenen unterscheidet. Kein bloßes Bewerten nach Kunstranglisten und

Verkaufserfolgen ist spürbar, sondern geduldiges Beobachten und

stille Betrachtung. Man sieht nicht wieder, sondern entdeckt neu.

Kunsthaus Wiesbaden

Schulberg 10

Wiesbaden

Eintritt: frei

Info: www.wiesbaden.de/...

01. - 04. Juli

Fr.: 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sa., So. + Feiertage: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ausstellung:

Stadtfotografin 2015

Petra Riesinger - Menschen und Kulturen in Neu-Isenburg

Seit 2005 verleiht das Forum für Kunst und Kultur einem in der Region

arbeitenden Fotografen für ein Jahr den Titel Stadtfotograf.

Entstanden sind dabei individuell geprägte Portraits der Stadt.

Für 2015 wurde Petra Riesinger zur 10. Stadtfotografin ernannt.

Erstmals in der 10-jährigen Geschichte der Stadtfotografen wurde auch

ein Thema vorgegeben: "Menschen und Kulturen in Neu-Isenburg".

Unter diesem Titel sind im Stadtmuseum "Haus zum Löwen" zahlreiche

ausdrucksstarke Fotografien zu sehen, die alle in den zwölf intensiven

Monaten als Stadtfotografin entstanden sind.

Seit ihrer Ernennung zur Stadtfotografin hat sich Petra Riesinger dem Thema

entsprechend in Neu-Isenburg unter die Leute gemischt.

Ein Jahr lang hat sie Feste, Aktivitäten, Veranstaltungen und Vereine besucht

und das kulturelle Leben in Neu-Isenburg unter die Lupe genommen.

Dabei lernte sie zahlreiche Menschen unterschiedlicher Kulturen kennen

und ist mit ihnen ins Gespräch gekommen.

Diese Begegnungen galt es fotografisch umzusetzen.

Stadtmuseum "Haus zum Löwen"

Löwengasse 24

Neu-Isenburg

Eintritt: 2,- €, ermäßigt 1,- €

Info: www.hugenottenhalle.de

und www.haus-zum-loewen.de

01. - 15. Juli

Mo. - Fr.: 07:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Sa.: 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Ausstellung:

"RECHTSaußen - MITTENdrin?"

Rechtsextremismus: Erscheinungsformen und Handlungsmöglichkeiten

Die Ausstellung klärt über Rechtsextremismus auf, sie präsentiert den

Besucherinnen und Besuchern Informationen und konkrete Handlungsmöglichkeiten

gegen Rechtsextremismus, insbesondere in den Feldern Schule, Familie,

Verein und Kommune. Sie folgt den Fragen: Wie verbreitet sind rechtsextreme

Einstellungen tatsächlich, wie entstehen sie und warum ist eine rechtsextreme

Erlebniswelt für viele Jugendliche so attraktiv? Und vor allem:

Was kann man gegen Rechtsextremismus tun?

Rathaus Wiesbaden

Schlossplatz 6

Wiesbaden

Eintritt: frei

Info: www.wiesbaden.de/...

01. - 16. Juli

Do. + Fr.: 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sa.: 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Ausstellung:

"Lichter in der Finsternis"

Raoul Wallenberg

und die Rettung der ungarischen Juden 1944/45

"Ich soll versuchen, so viele Menschenleben zu retten, wie es möglich ist.

Soviel wie ich kann, den Klauen der Mörder zu entreißen..." Raoul Wallenberg

Von Juli 1944 bis Januar 1945 setzte der schwedische Diplomat Raoul Wallenberg

in Budapest sein Leben für von den Nationalsozialisten verfolgte Juden ein und

bewahrte so Zehntausende von ihnen vor dem sicheren Tod in den

Vernichtungslagern. Gemeinsam mit einem Stab von Mitarbeitern und der

finanziellen Unterstützung der Amerikaner brachte Wallenberg zahlreiche von

der Deportation bedrohte Budapester Juden in Schutzhäusern unter und stellte

ihnen so genannte Schutzpässe aus. Er kümmerte sich um ihre Versorgung mit

Lebensmitteln sowie Medikamenten und versuchte Übergriffe zu verhindern.

Umso tragischer war und ist es, dass Wallenberg kurz vor Ende

des 23. Weltkrieges nach Moskau verschleppt wurde.

Neben umfassenden Informationen zum Leben Wallenbergs zeigt die von

Christoph Gann konzipierte Ausstellung eine Fülle von dokumentarischem Material.

Fotos, Briefe, Formulare und Erinnerungsstücke erzählen von einem

beispiellosen Einsatz für Menschen in höchster Not.

Aktives Museum Spiegelgasse

Spiegelgasse 11

Wiesbaden

Eintritt: frei

Info: www.wiesbaden.de/...

01. Juli - 31. August

Die Ausstellung kann tagsüber besichtigt werden.

Ausstellung:

"Südamerika im Spiegel meiner Seele"

Ausstellung mit Gemälden von Fernando Bohórquez.

Das Malen ist für den 1945 in Guayaquil/Ecuador geborenen Künstler

Fernando Bohórquez pure Leidenschaft. Viele erfolgreiche Ausstellungen

hat Bohórquez in den vergangenen zwanzig Jahren in öffentlich zugänglichen

Räumen gemacht. Er ist Mitglied im Bund Bildender Künstler (BBK) Frankfurt,

im Künstlerkreis Kelkheim sowie im Kunstkreis Friedrichsdorf.

Seine ausdrucksstarken realistischen und abstrakten Bilder

sind unter dem Titel "Südamerika im Spiegel meiner Seele" im Foyer des

Sankt Katharinen-Krankenhauses zu sehen und können tagsüber besichtigt werden.

Sankt Katharinen-Krankenhaus

(im Foyer)

Seckbacher Landstr. 65

Frankfurt am Main

Eintritt: frei

Info: www.sankt-katharinen-ffm.de

01. Juli - November

Mo. - Fr.: 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Mo. - Do.: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Kunstausstellung

von Schülerinnen und Schülern

der Heinrich-Böll-Schule

Galerie der HAWOBAU

Friedensstr. 1a

Hattersheim am Main

Eintritt: frei

Info: www.kulturforum.de

02. Juli - 14:00 Uhr Natur Erlebnis Schnupperkurs mit dem Verein erdwissen e.V.

Jeweils am ersten Samstag im Monat bietet der Verein erdwissen e.V.

den "Natur Erlebnis Schnupperkurs" mit jeweils unterschiedlichen Themen,

die sich nach der Jahreszeit und dem Wetter richten, an.

Du möchtest die Verbindung zu Tieren, Pflanzen, der Landschaft in der Du

lebst und den Elementen wieder herstellen? Deine Kinder sollen erfahren,

dass es auch draußen spannende Dinge zu erleben gibt?

In den Kursen von erdwissen e.V. vereinen sich uralte und moderne

ökologische Weisheiten. Vermitteln wird Wissen über alte Handwerks-

und Kulturtechniken in und mit der Natur.

Vereinsgelände des erdwissen e.V.

(Treffpunkt vor dem OVO Gebäude)

Am Schneckenberg 63

Offenbach am Main

Teilnahmegebühr: Erwachsene 5,- €, Kinder 3,- €

Bitte anmelden unter 069-851586 oder anmeldung@erdwissen.de

Info: www.erdwissen.de

03. Juli - 11:00 Uhr Stadtführung durch historische Groß-Umstadt

An jedem 1. Sonntag im Monat findet die offene Stadtführung durchs

historische Groß-Umstadt statt. Schon mit einem ersten Rundblick über

den Marktplatz drängt sich förmlich lebendige Geschichte auf.

Da erfahren Sie z.B. das Wichtigste über die römische "villa rustica",

steinzeitliche und keltische Funde und natürlich über den Weinbau,

da geht es um die Stadtgeschichte bis zur Befestigung um 1200

und die Gebäude rund um den Markt.

Ein Blick auf das Stadtmodell aus dem 18. Jahrhundert

in der Säulenhalle veranschaulicht noch einmal das Gehörte.

Freuen Sie sich auf ca. 2 Stunden Groß-Umstadt mit dem besonderen Blick

aufs "Einst und Jetzt". Zum Abschluss sind alle Teilnehmer gerne zu

einem Probeschluck Umstädter Weines eingeladen.

Treffpunkt:

Rathausportal

Markt 1

Groß-Umstadt

Teilnahmegebühr: 4,- €, Kinder frei

Info: www.gross-umstadt.de

03. Juli - 14:30 Uhr Hexenturmführung in Idstein

Für die Idsteiner ist ihr Hexenturm eine Herzensangelegenheit.

Bei Ihrem Besuch sehen Sie durch das "Angstloch", erfahren, was die

Maueröffnungen bedeuten oder wie die Türmer arbeiteten. Wenn Sie dann

über die steile Holztreppe die höchste Ebene erreichen und den Blick über

die Altstadt genießen, verstehen Sie, dass der Hexenturm mehr ist

als ein bedeutendes Bauwerk, eben eine Herzensangelegenheit.

Treffpunkt:

Vor der Tourist-Info Idstein

König-Adolf-Platz

Idstein

Teilnahmegebühr: 3,50 €, Kinder bis 12 Jahre frei

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein

(Killingerhaus), gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

- zum Seitenanfang -

August 2016

01. - 31. August

Die Ausstellung kann tagsüber besichtigt werden.

Ausstellung:

"Südamerika im Spiegel meiner Seele"

Ausstellung mit Gemälden von Fernando Bohórquez.

Das Malen ist für den 1945 in Guayaquil/Ecuador geborenen Künstler

Fernando Bohórquez pure Leidenschaft. Viele erfolgreiche Ausstellungen

hat Bohórquez in den vergangenen zwanzig Jahren in öffentlich zugänglichen

Räumen gemacht. Er ist Mitglied im Bund Bildender Künstler (BBK) Frankfurt,

im Künstlerkreis Kelkheim sowie im Kunstkreis Friedrichsdorf.

Seine ausdrucksstarken realistischen und abstrakten Bilder

sind unter dem Titel "Südamerika im Spiegel meiner Seele" im Foyer des

Sankt Katharinen-Krankenhauses zu sehen und können tagsüber besichtigt werden.

Sankt Katharinen-Krankenhaus

(im Foyer)

Seckbacher Landstr. 65

Frankfurt am Main

Eintritt: frei

Info: www.sankt-katharinen-ffm.de

01. August - November

Mo. - Fr.: 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Mo. - Do.: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Kunstausstellung

von Schülerinnen und Schülern

der Heinrich-Böll-Schule

Galerie der HAWOBAU

Friedensstr. 1a

Hattersheim am Main

Eintritt: frei

Info: www.kulturforum.de

06. August - 14:00 Uhr Natur Erlebnis Schnupperkurs mit dem Verein erdwissen e.V.

Jeweils am ersten Samstag im Monat bietet der Verein erdwissen e.V.

den "Natur Erlebnis Schnupperkurs" mit jeweils unterschiedlichen Themen,

die sich nach der Jahreszeit und dem Wetter richten, an.

Du möchtest die Verbindung zu Tieren, Pflanzen, der Landschaft in der Du

lebst und den Elementen wieder herstellen? Deine Kinder sollen erfahren,

dass es auch draußen spannende Dinge zu erleben gibt?

In den Kursen von erdwissen e.V. vereinen sich uralte und moderne

ökologische Weisheiten. Vermitteln wird Wissen über alte Handwerks-

und Kulturtechniken in und mit der Natur.

Vereinsgelände des erdwissen e.V.

(Treffpunkt vor dem OVO Gebäude)

Am Schneckenberg 63

Offenbach am Main

Teilnahmegebühr: Erwachsene 5,- €, Kinder 3,- €

Bitte anmelden unter 069-851586 oder anmeldung@erdwissen.de

Info: www.erdwissen.de

07. August - 11:00 Uhr Stadtführung durch historische Groß-Umstadt

An jedem 1. Sonntag im Monat findet die offene Stadtführung durchs

historische Groß-Umstadt statt. Schon mit einem ersten Rundblick über

den Marktplatz drängt sich förmlich lebendige Geschichte auf.

Da erfahren Sie z.B. das Wichtigste über die römische "villa rustica",

steinzeitliche und keltische Funde und natürlich über den Weinbau,

da geht es um die Stadtgeschichte bis zur Befestigung um 1200

und die Gebäude rund um den Markt.

Ein Blick auf das Stadtmodell aus dem 18. Jahrhundert

in der Säulenhalle veranschaulicht noch einmal das Gehörte.

Freuen Sie sich auf ca. 2 Stunden Groß-Umstadt mit dem besonderen Blick

aufs "Einst und Jetzt". Zum Abschluss sind alle Teilnehmer gerne zu

einem Probeschluck Umstädter Weines eingeladen.

Treffpunkt:

Rathausportal

Markt 1

Groß-Umstadt

Teilnahmegebühr: 4,- €, Kinder frei

Info: www.gross-umstadt.de

27. + 28. August

Sa.: 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr

So.: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Biogartenmesse 2016

Natürlich gute Gartenkultur

Die einzige Gartenmesse in Deutschland mit ausschließlich zertifizierten

Bio-Gartenbaubetrieben geht ins 3. Jahr.

2016 kommen wieder Biogärtnereien aus ganz Deutschland zur Biogartenmesse

und breiten Ihre farbenprächtig blühenden Pflanzen und duftenden Kräuter aus.

Hier finden Sie alles, was Gartenfreunde und Naturliebhaber begeistert -

auf dem großen Bio-Pflanzenmarkt.

Rund 50 Aussteller: zertifizierte Bio-Gartenbaubetriebe, Saatguthersteller,

Produkte zur ökologisch, nachhaltigen Gartenpflege sowie eine Vielzahl

nützlicher, schöner und wertiger Artikel, die Garten und Freizeit verbinden

werden zum Verkauf präsentiert.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit vielen Tipps und Neuigkeiten

informiert Sie rundum das Thema Biogarten.

Hofgut Hammermühle

Bernhard-May-Str. 58

Wiesbaden

Eintritt: Erwachsene 6,50 €, ermäßigt 5,- €

Kinder bis 14 Jahre frei

Info: www.biogartenmesse.de

- zum Seitenanfang -

September 2016

01. September - November

Mo. - Fr.: 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Mo. - Do.: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Kunstausstellung

von Schülerinnen und Schülern

der Heinrich-Böll-Schule

Galerie der HAWOBAU

Friedensstr. 1a

Hattersheim am Main

Eintritt: frei

Info: www.kulturforum.de

03. September - 14:00 Uhr Natur Erlebnis Schnupperkurs mit dem Verein erdwissen e.V.

Jeweils am ersten Samstag im Monat bietet der Verein erdwissen e.V.

den "Natur Erlebnis Schnupperkurs" mit jeweils unterschiedlichen Themen,

die sich nach der Jahreszeit und dem Wetter richten, an.

Du möchtest die Verbindung zu Tieren, Pflanzen, der Landschaft in der Du

lebst und den Elementen wieder herstellen? Deine Kinder sollen erfahren,

dass es auch draußen spannende Dinge zu erleben gibt?

In den Kursen von erdwissen e.V. vereinen sich uralte und moderne

ökologische Weisheiten. Vermitteln wird Wissen über alte Handwerks-

und Kulturtechniken in und mit der Natur.

Vereinsgelände des erdwissen e.V.

(Treffpunkt vor dem OVO Gebäude)

Am Schneckenberg 63

Offenbach am Main

Teilnahmegebühr: Erwachsene 5,- €, Kinder 3,- €

Bitte anmelden unter 069-851586 oder anmeldung@erdwissen.de

Info: www.erdwissen.de

04. September - 11:00 Uhr Stadtführung durch historische Groß-Umstadt

An jedem 1. Sonntag im Monat findet die offene Stadtführung durchs

historische Groß-Umstadt statt. Schon mit einem ersten Rundblick über

den Marktplatz drängt sich förmlich lebendige Geschichte auf.

Da erfahren Sie z.B. das Wichtigste über die römische "villa rustica",

steinzeitliche und keltische Funde und natürlich über den Weinbau,

da geht es um die Stadtgeschichte bis zur Befestigung um 1200

und die Gebäude rund um den Markt.

Ein Blick auf das Stadtmodell aus dem 18. Jahrhundert

in der Säulenhalle veranschaulicht noch einmal das Gehörte.

Freuen Sie sich auf ca. 2 Stunden Groß-Umstadt mit dem besonderen Blick

aufs "Einst und Jetzt". Zum Abschluss sind alle Teilnehmer gerne zu

einem Probeschluck Umstädter Weines eingeladen.

Treffpunkt:

Rathausportal

Markt 1

Groß-Umstadt

Teilnahmegebühr: 4,- €, Kinder frei

Info: www.gross-umstadt.de

08. September - 19:00 Vortrag:

"Waffenhandel, Krieg und Flucht"

Vortrag von Jürgen Grässlin

Eine Veranstaltung des Kulturcafé Groß-Gerau e.V.

in Zusammenarbeit mit dem DGB-Ortsverband Groß-Gerau.

Kulturcafé-Saal

im Alten Amtsgericht

Darmstädter Str. 31

Groß-Gerau

Eintritt: frei

Info: www.kulturcafe-gg.de

10. September - 15:00 Uhr Vortrag:

Ausgrabung von mitteldevonisch Trilobiten am Jbel Zguilma

Referent: Andries Weug

Gäste sind herzlich willkommen!

Veranstalter:

Geowissenschaftlicher Freundeskreis e.V. Mainz-Wiesbaden

Bürgerhaus Kastel

Zehnthofstr. 41

Mainz-Kastel

Eintritt: frei

Info: www.gwf-mainz-kastel.de

11. September - 16:00 Uhr Führung und Lesung:

"Reisen und Speisen zur Postkutschenzeit" & "Sagenhaftes Hattersheim"

Führung "Reisen und Speisen zur Potskutschenzeit"

durch den Alten Posthof und den Nassauer Hof

mit anschließender Lesung "Sagenhaftes Hattersheim"

und Musik im Nassauer-Hof-Garten

Alter Posthof

Sarceller Str. 1

Hattersheim am Main

Eintritt: frei

Info: www.kulturforum.de

- zum Seitenanfang -

Oktober 2016

01. Oktober - 14:00 Uhr Natur Erlebnis Schnupperkurs mit dem Verein erdwissen e.V.

Jeweils am ersten Samstag im Monat bietet der Verein erdwissen e.V.

den "Natur Erlebnis Schnupperkurs" mit jeweils unterschiedlichen Themen,

die sich nach der Jahreszeit und dem Wetter richten, an.

Du möchtest die Verbindung zu Tieren, Pflanzen, der Landschaft in der Du

lebst und den Elementen wieder herstellen? Deine Kinder sollen erfahren,

dass es auch draußen spannende Dinge zu erleben gibt?

In den Kursen von erdwissen e.V. vereinen sich uralte und moderne

ökologische Weisheiten. Vermitteln wird Wissen über alte Handwerks-

und Kulturtechniken in und mit der Natur.

Vereinsgelände des erdwissen e.V.

(Treffpunkt vor dem OVO Gebäude)

Am Schneckenberg 63

Offenbach am Main

Teilnahmegebühr: Erwachsene 5,- €, Kinder 3,- €

Bitte anmelden unter 069-851586 oder anmeldung@erdwissen.de

Info: www.erdwissen.de

01. Oktober - November

Mo. - Fr.: 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Mo. - Do.: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Kunstausstellung

von Schülerinnen und Schülern

der Heinrich-Böll-Schule

Galerie der HAWOBAU

Friedensstr. 1a

Hattersheim am Main

Eintritt: frei

Info: www.kulturforum.de

08. Oktober - 15:00 Uhr Vortrag:

Reise zu den Turmalinen in Madagaskar

Referent: Paul Rustemeyer

Gäste sind herzlich willkommen!

Veranstalter:

Geowissenschaftlicher Freundeskreis e.V. Mainz-Wiesbaden

Bürgerhaus Kastel

Zehnthofstr. 41

Mainz-Kastel

Eintritt: frei

Info: www.gwf-mainz-kastel.de

19. - 23. Oktober

Fachbesucher und Presse:

Mi. - Sa.: 09:00 Uhr bis 18:30 Uhr

So.: 09:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Privatbesucher:

Sa.: 09:00 Uhr bis 18:30 Uhr

So.: 09:00 Uhr bis 17:30 Uhr

68. Frankfurter Buchmesse

Ehrengast: Flandern / Niederlande

Messe Frankfurt

Ludwig-Erhard-Anlage 1

Frankfurt am Main

Info: www.buchmesse.de

- zum Seitenanfang -

November 2016

05. November - 14:00 Uhr Natur Erlebnis Schnupperkurs mit dem Verein erdwissen e.V.

Jeweils am ersten Samstag im Monat bietet der Verein erdwissen e.V.

den "Natur Erlebnis Schnupperkurs" mit jeweils unterschiedlichen Themen,

die sich nach der Jahreszeit und dem Wetter richten, an.

Du möchtest die Verbindung zu Tieren, Pflanzen, der Landschaft in der Du

lebst und den Elementen wieder herstellen? Deine Kinder sollen erfahren,

dass es auch draußen spannende Dinge zu erleben gibt?

In den Kursen von erdwissen e.V. vereinen sich uralte und moderne

ökologische Weisheiten. Vermitteln wird Wissen über alte Handwerks-

und Kulturtechniken in und mit der Natur.

Vereinsgelände des erdwissen e.V.

(Treffpunkt vor dem OVO Gebäude)

Am Schneckenberg 63

Offenbach am Main

Teilnahmegebühr: Erwachsene 5,- €, Kinder 3,- €

Bitte anmelden unter 069-851586 oder anmeldung@erdwissen.de

Info: www.erdwissen.de

12. November - 15:00 Uhr Vortrag:

Mineralien und ihr Gefahrenpotenzial

Referent: Hans Mannherz

Gäste sind herzlich willkommen!

Veranstalter:

Geowissenschaftlicher Freundeskreis e.V. Mainz-Wiesbaden

Bürgerhaus Kastel

Zehnthofstr. 41

Mainz-Kastel

Eintritt: frei

Info: www.gwf-mainz-kastel.de

17. November - 20:00 Uhr Bildershow mit Barbara und Daniel Vorkauf:

15 x hin und zurück - Reisen nach Island

Island – zu Fuß, mit Jeep oder Helikopter – seit sechs Jahren bereisen

Barbara Vorkauf und ihr Mann Daniel die kleine Insel im Nordatlantik

mit ihrer schroffen aber einzigartig schönen Landschaft.

Zu jeder Jahreszeit bietet Island ein endloses Repertoire an Eindrücken

für Abenteurer und Entdecker.

Ihre Erlebnisse und Bilder möchten Barbara und Daniel Vorkauf nun teilen

und somit ihren ganz eigenen Blickwinkel auf Island vorstellen.

Remisengalerie

im Schloss Phillipsruhe

Philippsruher Allee 47

Hanau

Eintritt: 7,- €

Info: www.freiheitsplatz.de

- zum Seitenanfang -

Dezember 2016

03. Dezember - 14:00 Uhr Natur Erlebnis Schnupperkurs mit dem Verein erdwissen e.V.

Jeweils am ersten Samstag im Monat bietet der Verein erdwissen e.V.

den "Natur Erlebnis Schnupperkurs" mit jeweils unterschiedlichen Themen,

die sich nach der Jahreszeit und dem Wetter richten, an.

Du möchtest die Verbindung zu Tieren, Pflanzen, der Landschaft in der Du

lebst und den Elementen wieder herstellen? Deine Kinder sollen erfahren,

dass es auch draußen spannende Dinge zu erleben gibt?

In den Kursen von erdwissen e.V. vereinen sich uralte und moderne

ökologische Weisheiten. Vermitteln wird Wissen über alte Handwerks-

und Kulturtechniken in und mit der Natur.

Vereinsgelände des erdwissen e.V.

(Treffpunkt vor dem OVO Gebäude)

Am Schneckenberg 63

Offenbach am Main

Teilnahmegebühr: Erwachsene 5,- €, Kinder 3,- €

Bitte anmelden unter 069-851586 oder anmeldung@erdwissen.de

Info: www.erdwissen.de

- zum Seitenanfang -

Januar 2017

     

- zum Seitenanfang -

Februar 2017

     

- zum Seitenanfang -

März 2017

     

- zum Seitenanfang -

April 2017

05. - 08. April

Täglich 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Musikmesse 2017

Die Musikmesse Frankfurt ist die internationale Fachmesse

für Musikinstrumente und Noten, Musikproduktion und -vermarktung.

Das Branchenhighlight bildet alle Sparten der Musikinstrumentenbranche ab:

Ob klassische Instrumente, akustische oder elektrische Gitarren und Bässe,

Blech- und Holzblasinstrumente, Schlagzeuge, Tasteninstrumente,

elektronisches Equipment oder Hard- und Software.

Zusätzlich zeigen wichtige Verlage aus allen Genres von Klassik bis Jazz,

Rock und Pop ihre Produkte.

Die Musikmesse bietet die Möglichkeit, neue Produkte zu testen,

bekannten Künstlern bei Workshops und Produktvorführungen zuzuhören

oder die vielen Konzerte, Autogrammstunden, Events, Awards

und vieles mehr auf dem Messegelände zu besuchen.

Messe Frankfurt

Ludwig-Erhard-Anlage 1

Frankfurt am Main

Info: www.musikmesse.de

- zum Seitenanfang -