www.rhein-main-seite.de

Home       Adressen       Bildergalerie       Kartenvorverkauf       Links       Service       Impressum

Ausstellungen       Comedy & Kabarett       Feste & Märkte       Für Kinder       Konzerte       Musicals & Shows       Partys       Sport

Ausstellungen, Dokumentarfilme, Führungen, Vorträge, Präsentationen, Workshops und Seminare

2016:   Juli   August   September   Oktober   November   Dezember

2017:   Januar   Februar   März   April

 

25. Juli - 11. September 2016

"Intervention"

Ausstellung mit Arbeiten der Frankfurter Künstlerin Vroni Schwegler

---

Finissage mit Künstlergespräch: 11. September - 15:00 Uhr

Dommuseum Frankfurt

Domplatz 3 (Haus am Dom)

60311 Frankfurt am Main

Di. - Fr.: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sa. + So.: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Eintritt: 4,- €, ermäßigt 2,- €

Am letzten Samstag im Monat ist der Eintritt frei.

Info: www.vroni-schwegler.de

und www.dommuseum-frankfurt.de

Juli 2016

25. - 31. Juli

Fr.: 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Sa. + So.: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ausstellung:

"Umstadt - Dein Gesicht!"

Ausstellung mit Fotografien von Ulf Hartmann

Kunstforum Säulenhalle

im Renaissance-Rathaus

Markt 1

Groß-Umstadt

Eintritt: ohne Angabe

Info: www.gross-umstadt.de

25. - 31. Juli

Mi. - So.: 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ausstellung:

"Schöpfung im Licht"

Aquarelle von Gabriele Koenigs & Fotografien von Günter H. Müller

Unter dem Titel "Schöpfung im Licht" wird im Kunstkeller der Abtei St. Hildegard

ein spannender künstlerischer Dialog zwischen der Aquarellmalerin Gabriele Koenigs

und dem Fotografen Günter H. Müller gezeigt. Beide beschäftigen sich seit Jahren

mit dem Thema "Licht" und haben dazu bemerkenswerte Kunstwerke geschaffen.

Kunstkeller der Abtei St. Hildegard

Klosterweg

Rüdesheim am Rhein

Eintritt: frei

Info: www.abtei-st-hildegard.de

25. Juli - 07. August

Sa. + So.: 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Jubiläums-Ausstellung - Zehn Jahre KuKuK-Halle:

"Die Mitte"

Es ist die 121ste Ausstellung in der KuKuK-Halle und eine Gemeinschaftsausstellung

der KuKuK-Mitglieder. Wieder ist ein breites Spektrum an Werken zu sehen,

gemäß dem offenen Kunstbegriff des Vereins. Neben Grafik und Malerei,

Collagen bzw. Montagen, sind Fotografien, Objekte und Cartoons,

aber auch Computergrafiken sowie Installationen präsentiert und zeigen,

zu welch unterschiedlichen Ergebnissen die ausstellenden Mitglieder kommen,

wenn sie sich mit dem Begriff "Die Mitte" künstlerisch auseinandersetzen.

+++

10. Juli 2016 - 12:00 Uhr:

Jubiläumsfeier "Zehn Jahre KuKuK-Halle" und Vernissage der Ausstellung "Die Mitte"

Das Programm:

12 Uhr: Musikalischer Frühschoppen mit der Skyline Big Band (Ltg. Christian Wiechers)

13 Uhr: Vernissage "Die Mitte" mit Redebeiträgen

13.30 Uhr: Musik (Skyline Big Band)

15.00 Uhr: Chorwerkstatt Wetzlar (Ltg. Erwin Grüner)

15:30 Uhr: Clown "Charlie" (KuKuK-Mitglied Andreas Helm)

Während des Tages Kinderprogramm mit Mal- und Bastelaktionen.

Kunst- und Kulturhalle im >>KuKuK<<

Goethestr. 4b

Wettenberg - Wißmar

Eintritt: frei

Info: www.kukuk-wettenberg.de

25. Juli - 31. August

Die Ausstellung kann tagsüber besichtigt werden.

Ausstellung:

"Südamerika im Spiegel meiner Seele"

Ausstellung mit Gemälden von Fernando Bohórquez.

Das Malen ist für den 1945 in Guayaquil/Ecuador geborenen Künstler

Fernando Bohórquez pure Leidenschaft. Viele erfolgreiche Ausstellungen

hat Bohórquez in den vergangenen zwanzig Jahren in öffentlich zugänglichen

Räumen gemacht. Er ist Mitglied im Bund Bildender Künstler (BBK) Frankfurt,

im Künstlerkreis Kelkheim sowie im Kunstkreis Friedrichsdorf.

Seine ausdrucksstarken realistischen und abstrakten Bilder

sind unter dem Titel "Südamerika im Spiegel meiner Seele" im Foyer des

Sankt Katharinen-Krankenhauses zu sehen und können tagsüber besichtigt werden.

Sankt Katharinen-Krankenhaus

(im Foyer)

Seckbacher Landstr. 65

Frankfurt am Main

Eintritt: frei

Info: www.sankt-katharinen-ffm.de

25. Juli - 11. September

Di. - Fr.: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sa. + So.: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Finissage mit Künstlergespräch: 11. September - 15:00 Uhr

Ausstellung:

"Intervention"

Ausstellung mit Arbeiten der Frankfurter Künstlerin Vroni Schwegler

Dommuseum Frankfurt

Domplatz 3 (Haus am Dom)

Frankfurt am Main

Eintritt: 4,- €, ermäßigt 2,- €

Am letzten Samstag im Monat ist der Eintritt frei.

Info: www.vroni-schwegler.de

und www.dommuseum-frankfurt.de

25. Juli - November

Mo. - Fr.: 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Mo. - Do.: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Kunstausstellung

von Schülerinnen und Schülern

der Heinrich-Böll-Schule

Galerie der HAWOBAU

Friedensstr. 1a

Hattersheim am Main

Eintritt: frei

Info: www.kulturforum.de

25. Juli - 13. November

Di. - Fr.: 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

und 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sa. + So.: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sonderausstellung:

"Eine kinderreiche Puppenfamilie" – 120 Jahre Schildkrötpuppen

"Inge" ist wohl Deutschlands bekanntestes Puppenkind – ein echter

Puppenklassiker und eine echte „Schildkröt“. Lange hat so manche kleine

Puppenmutti Anfang der 1950er Jahre auf ihre Inge warten oder sparen

müssen, häufig musste sie dann auch noch ihr Puppenkind an kleinere

Geschwister weitergebeben. Kein Wunder also, dass die "Sehnsuchtspuppe"

für viele inzwischen erwachsen gewordene Mädchen in den 80er Jahren

die "Einstiegspuppe" zu einer ganzen Sammlung wurde.

Inge und ihren Puppengeschwistern widmet das Hessische Puppen-

und Spielzeugmuseum Hanau-Wilhelmsbad zum 120jährigen Puppen-Jubiläum

der Rheinischen Gummi und Celluloidfabrik, deren Markenzeichen die kleine

Schildkröte am hinteren Puppenhals ist, eine Sonderausstellung.

Gezeigt werden Schätze aus dem Magazin des Museums und aus

den Beständen von Sammlern.

Hessisches Puppen- & Spielzeugmuseum

Parkpromenade 4

Hanau-Wilhelmsbad

Eintritt:

Erwachsene: 3,50 €

Kinder (2 bis 15 Jahre): 1,- €

Ermäßigt (Schüler ab 16 Jahre, Auszubildende, Studenten,

Menschen mit Behinderung): 1,50 €

Familienkarte (2 Erwachsene + eigene Kinder): 7,- €

Gruppen (ab 8 Personen): je Person 2,- €

Info: www.hessisches-puppenmuseum.de

30. Juli - 14:00 Uhr "Sommerexpedition...

zu längst vergessenen Orten im Umstädter Wald"

mit Herbert Schlegelmilch

Der Gästeführer Herbert Schlegelmilch bietet in der zweiten Woche der

Sommerferien eine Kombitour aus Wanderung und Planwagenfahrt in

Kooperation mit dem Weinhandel Wörner (www.weinbergsrundfahrt-umstadt.de)

und Abschlusseinkehr im Hexenbembel an.

Mit dem Planwagen geht es los über das Rödelshäuschen zu den römischen

Ausgrabungen (Wamboldsches Schlösschen) und zu den mittelalterlichen

Gehöften Klotzenhof und Reichenspringen an der Sausteige.

Danach geht es zu Fuß weiter zu den Hügelgräbern, zum Weiler Wächtersbach

und anschließend in den Hexenbembel zum gemütlichen Beisammensein.

Der Fußweg beträgt etwa 4 km ohne Steigung.

Jeder Teilnehmer erhält zusätzlich noch ein Schriftstück mit

den erzählten Geschichten.

Dauer ca. 3 Stunden

Treffpunkt:

Stadthallenparkplatz

Am Darmstädter Schloss 6

Groß-Umstadt

Teilnahmegebühr: 15,- €, Kinder bis 14 Jahre frei

Anmeldung erforderlich!

Info: www.gross-umstadt.de

31. Juli - 14:30 Uhr Altstadtführung für Kinder und Jugendliche in Idstein:

Kinder entdecken die Altstadt

Wie lebten die Grafen und Fürsten im Idsteiner Schloss?

Gab es überhaupt Hexen im Hexenturm? Wer wohnte in den Fachwerkhäusern?

Mussten die Kinder ihren Eltern bei der Arbeit helfen oder durften sie auch spielen?

Von wegen Stadtgeschichte ist langweilig – die Idsteiner Stadtführerinnen

nehmen Ihre Kinder "an die Hand" und streifen mit ihnen durch Idstein.

Treffpunkt:

Vor der Tourist-Info Idstein

König-Adolf-Platz

Idstein

Teilnahmegebühr:

Kinder und Jugendliche frei, Erwachsene (als stille Zuhörer) 3,50 €

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein

(Killingerhaus), gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

- zum Seitenanfang -

August 2016

01. - 07. August

Sa. + So.: 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Jubiläums-Ausstellung - Zehn Jahre KuKuK-Halle:

"Die Mitte"

Es ist die 121ste Ausstellung in der KuKuK-Halle und eine Gemeinschaftsausstellung

der KuKuK-Mitglieder. Wieder ist ein breites Spektrum an Werken zu sehen,

gemäß dem offenen Kunstbegriff des Vereins. Neben Grafik und Malerei,

Collagen bzw. Montagen, sind Fotografien, Objekte und Cartoons,

aber auch Computergrafiken sowie Installationen präsentiert und zeigen,

zu welch unterschiedlichen Ergebnissen die ausstellenden Mitglieder kommen,

wenn sie sich mit dem Begriff "Die Mitte" künstlerisch auseinandersetzen.

Kunst- und Kulturhalle im >>KuKuK<<

Goethestr. 4b

Wettenberg - Wißmar

Eintritt: frei

Info: www.kukuk-wettenberg.de

01. - 31. August

Die Ausstellung kann tagsüber besichtigt werden.

Ausstellung:

"Südamerika im Spiegel meiner Seele"

Ausstellung mit Gemälden von Fernando Bohórquez.

Das Malen ist für den 1945 in Guayaquil/Ecuador geborenen Künstler

Fernando Bohórquez pure Leidenschaft. Viele erfolgreiche Ausstellungen

hat Bohórquez in den vergangenen zwanzig Jahren in öffentlich zugänglichen

Räumen gemacht. Er ist Mitglied im Bund Bildender Künstler (BBK) Frankfurt,

im Künstlerkreis Kelkheim sowie im Kunstkreis Friedrichsdorf.

Seine ausdrucksstarken realistischen und abstrakten Bilder

sind unter dem Titel "Südamerika im Spiegel meiner Seele" im Foyer des

Sankt Katharinen-Krankenhauses zu sehen und können tagsüber besichtigt werden.

Sankt Katharinen-Krankenhaus

(im Foyer)

Seckbacher Landstr. 65

Frankfurt am Main

Eintritt: frei

Info: www.sankt-katharinen-ffm.de

01. August - 11. September

Di. - Fr.: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sa. + So.: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Finissage mit Künstlergespräch: 11. September - 15:00 Uhr

Ausstellung:

"Intervention"

Ausstellung mit Arbeiten der Frankfurter Künstlerin Vroni Schwegler

Dommuseum Frankfurt

Domplatz 3 (Haus am Dom)

Frankfurt am Main

Eintritt: 4,- €, ermäßigt 2,- €

Am letzten Samstag im Monat ist der Eintritt frei.

Info: www.vroni-schwegler.de

und www.dommuseum-frankfurt.de

01. August - November

Mo. - Fr.: 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Mo. - Do.: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Kunstausstellung

von Schülerinnen und Schülern

der Heinrich-Böll-Schule

Galerie der HAWOBAU

Friedensstr. 1a

Hattersheim am Main

Eintritt: frei

Info: www.kulturforum.de

01. August - 13. November

Di. - Fr.: 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

und 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sa. + So.: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sonderausstellung:

"Eine kinderreiche Puppenfamilie" – 120 Jahre Schildkrötpuppen

"Inge" ist wohl Deutschlands bekanntestes Puppenkind – ein echter

Puppenklassiker und eine echte „Schildkröt“. Lange hat so manche kleine

Puppenmutti Anfang der 1950er Jahre auf ihre Inge warten oder sparen

müssen, häufig musste sie dann auch noch ihr Puppenkind an kleinere

Geschwister weitergebeben. Kein Wunder also, dass die "Sehnsuchtspuppe"

für viele inzwischen erwachsen gewordene Mädchen in den 80er Jahren

die "Einstiegspuppe" zu einer ganzen Sammlung wurde.

Inge und ihren Puppengeschwistern widmet das Hessische Puppen-

und Spielzeugmuseum Hanau-Wilhelmsbad zum 120jährigen Puppen-Jubiläum

der Rheinischen Gummi und Celluloidfabrik, deren Markenzeichen die kleine

Schildkröte am hinteren Puppenhals ist, eine Sonderausstellung.

Gezeigt werden Schätze aus dem Magazin des Museums und aus

den Beständen von Sammlern.

Hessisches Puppen- & Spielzeugmuseum

Parkpromenade 4

Hanau-Wilhelmsbad

Eintritt:

Erwachsene: 3,50 €

Kinder (2 bis 15 Jahre): 1,- €

Ermäßigt (Schüler ab 16 Jahre, Auszubildende, Studenten,

Menschen mit Behinderung): 1,50 €

Familienkarte (2 Erwachsene + eigene Kinder): 7,- €

Gruppen (ab 8 Personen): je Person 2,- €

Info: www.hessisches-puppenmuseum.de

06. August - 14:00 Uhr Natur Erlebnis Schnupperkurs mit dem Verein erdwissen e.V.

Jeweils am ersten Samstag im Monat bietet der Verein erdwissen e.V.

den "Natur Erlebnis Schnupperkurs" mit jeweils unterschiedlichen Themen,

die sich nach der Jahreszeit und dem Wetter richten, an.

Du möchtest die Verbindung zu Tieren, Pflanzen, der Landschaft in der Du

lebst und den Elementen wieder herstellen? Deine Kinder sollen erfahren,

dass es auch draußen spannende Dinge zu erleben gibt?

In den Kursen von erdwissen e.V. vereinen sich uralte und moderne

ökologische Weisheiten. Vermitteln wird Wissen über alte Handwerks-

und Kulturtechniken in und mit der Natur.

Vereinsgelände des erdwissen e.V.

(Treffpunkt vor dem OVO Gebäude)

Am Schneckenberg 63

Offenbach am Main

Teilnahmegebühr: Erwachsene 5,- €, Kinder 3,- €

Bitte anmelden unter 069-851586 oder anmeldung@erdwissen.de

Info: www.erdwissen.de

07. August - 11:00 Uhr Stadtführung durch historische Groß-Umstadt

An jedem 1. Sonntag im Monat findet die offene Stadtführung durchs

historische Groß-Umstadt statt. Schon mit einem ersten Rundblick über

den Marktplatz drängt sich förmlich lebendige Geschichte auf.

Da erfahren Sie z.B. das Wichtigste über die römische "villa rustica",

steinzeitliche und keltische Funde und natürlich über den Weinbau,

da geht es um die Stadtgeschichte bis zur Befestigung um 1200

und die Gebäude rund um den Markt.

Ein Blick auf das Stadtmodell aus dem 18. Jahrhundert

in der Säulenhalle veranschaulicht noch einmal das Gehörte.

Freuen Sie sich auf ca. 2 Stunden Groß-Umstadt mit dem besonderen Blick

aufs "Einst und Jetzt". Zum Abschluss sind alle Teilnehmer gerne zu

einem Probeschluck Umstädter Weines eingeladen.

Treffpunkt:

Rathausportal

Markt 1

Groß-Umstadt

Teilnahmegebühr: 4,- €, Kinder frei

Info: www.gross-umstadt.de

07. August - 14:30 Uhr Hexenturmführung in Idstein

Für die Idsteiner ist ihr Hexenturm eine Herzensangelegenheit.

Bei Ihrem Besuch sehen Sie durch das "Angstloch", erfahren, was die

Maueröffnungen bedeuten oder wie die Türmer arbeiteten. Wenn Sie dann

über die steile Holztreppe die höchste Ebene erreichen und den Blick über

die Altstadt genießen, verstehen Sie, dass der Hexenturm mehr ist

als ein bedeutendes Bauwerk, eben eine Herzensangelegenheit.

Treffpunkt:

Vor der Tourist-Info Idstein

König-Adolf-Platz

Idstein

Teilnahmegebühr: 3,50 €, Kinder bis 12 Jahre frei

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein

(Killingerhaus), gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

10. August - ca. 21:00 Uhr

Filmbeginn bei ausreichender Dunkelheit (Sonnenuntergang 21.00 Uhr).

Bei schlechtem Wetter findet die Vorführung in der Halle statt.

Multivisionsshow von Greenpeace:

Markus Mauthe "Naturwunder Erde"

In seiner neuen Multimedia-Reportage im Auftrag der Umweltschutzorganisation

Greenpeace erklärt Markus Mauthe die Erde als Ganzes. Er hat es geschafft,

die unermessliche Vielfalt des Planeten mit der Kamera in Form faszinierender

Fotos festzuhalten und relevante Lebensräume im Wasser, Wald, Grasland

und Gestein sowie deren Verbindungen untereinander zu zeigen.

Neben fundiertem Fachwissen bietet er authentische Geschichten, Anekdoten

zum Schmunzeln, haarsträubende Grenzerfahrungen und bewegende Begegnungen

mit Mensch und Tier. Untermalt wird die Weltreise durch eigens für die Bilder

komponierte Musikpassagen von Kai Arend. Die Multivisionsshow von Markus

Mauthe zieht die Besucherinnen und Besucher ins Geschehen hinein, wie es ein

guter Roman oder Kinofilm vermag. Kommen Sie mit und sehen sie unsere Erde

mit anderen Augen.

Hafen 2

Nordring 129

Offenbach am Main

Eintritt: frei

Info: www.hafen2.net

13. August - 16:00 Uhr

Wiederentdeckung einer fast vergessenen Tradition:

Den Würzwisch binden ... Workshop mit den Kräuterhexen

Mit dem Fest Mariä Himmelfahrt im August ist die Kräuterweihe verbunden.

Dafür werden Sommerkräuter gesammelt und im Gottesdienst geweiht.

Welche Kräuter das sind, was sie bedeuten und wie man seinen eigenen

Würzwisch zusammenstellen kann, darum geht es in dem Würzwisch-Workshop

mit den Siefersheimer Kräuterhexen.

Im Würzwisch-Workshop werden - nach einer Einführung - die Kräuter im Gebiet

rund um die Kräuterkirche unter fachkundiger Begleitung gesammelt und zu dem

traditionellen Strauß gebunden. Die "„Siefersheimer Kräuterhexen" Christine Moebus,

Karin Mannsdörfer und Martina Schmitt sind ausgebildete Kräuterführerinnen

und beschäftigen sich seit vielen Jahren mit Küchen- und Heilkräutern und

den Traditionen rund um die Pflanzen.

Ein Glas Sekt, Getränke und ein Kräuter-Imbiss runden den Workshop ab.

Kräuterkirche Bingen

Mainzer Str. 391

Bingen-Gaulsheim

Teilnahmegebühr: 20,- € (inkl. Getränke und Imbiss)

Info und Anmeldung: www.kräuterkirche.de

14. August - 14:30 Uhr Stadtführung in Idstein:

Idstein einmal anders

Sie kennen Idstein schon?

Dann werfen Sie mit der Idsteiner Stadtführerin uns einen unkonventionellen

Blick auf die Altstadt. Wagen Sie einen Innenstadtbummel abseits der

ausgetretenen Pfade und sehen Sie längst bekannte Ecken mit neuen Augen!

Diese Entdeckungsreise ist für neue Gäste ebenso geeignet wie für Idsteiner,

die ihre Stadt neu erleben möchten!

Treffpunkt:

Vor der Tourist-Info Idstein

König-Adolf-Platz

Idstein

Teilnahmegebühr: 3,50 €, Kinder bis 12 Jahre frei

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein

(Killingerhaus), gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

15. August - 20:00 Uhr

Schlachthof Wiesbaden und Greenpeace präsentieren:

Eine multimediale Fotoshow von Markus Mauthe:

"Naturwunder Erde"

In seiner aktuellen multimedialen Fotoshow "Naturwunder Erde" im Auftrag der

Umweltschutzorganisation Greenpeace erklärt Markus Mauthe die Erde als Ganzes.

Der Fotograf hält die Vielfalt des Planeten mit der Kamera in Form faszinierender

Fotos fest und zeigt Lebensräume im Wasser, Wald, Grasland und Gestein sowie

deren Verbindungen untereinander. Neben fundiertem Fachwissen bietet er

authentische Geschichten, Anekdoten zum Schmunzeln, haarsträubende

Grenzerfahrungen und bewegende Begegnungen mit Mensch und Tier.

Untermalt wird die Weltreise durch eigens für die Bilder komponierte

Musikpassagen von Kai Arend.

Kommt mit und seht unsere Erde mit anderen Augen.

Schlachthof (Halle)

Murnaustr. 1

Wiesbaden

Eintritt: frei

Info: www.schlachthof-wiesbaden.de

18. - 21. August

Do. + Sa.: 18:00 Uhr

Fr. + So.: 20:30 Uhr

Die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung zeigt in Kooperation mit

Amnesty International in der Reihe "Politische Entwicklungen":

Nur wir drei gemeinsam (Nous trois ou rien)

(Regie: Kheiron, FR 2015, 102 min, DCP, DF oder OmU, FSK: ab 12,

mit Kheiron, Leïla Bekhti, Gérard Darmon, FBW: besonders wertvoll)

Anfang der 1970er Jahre: Mit viel Mut und einer ordentlichen Portion Humor

kämpft Hibat mit seiner Frau Fereshteh und anderen Gleichgesinnten gegen

das brutale Schah-Regime, dann gegen die Schergen des Ayatollah Khomeinis.

Als der politische Druck zu groß wird, bleibt ihnen nur die Flucht ins Ausland.

Mit ihrem einjährigen Sohn Nouchi machen sich Hibat und Fereshteh auf den

Weg über die Türkei nach Frankreich und landen in den sozialen Ghettos der

Pariser Banlieue. Was zunächst als vorübergehende Lösung geplant ist,

wird für die Familie zu einem Neuanfang.

In seinem Regiedebüt erzählt der französische Schauspieler und Komiker Kheiron

die Lebensgeschichte seiner Eltern und verkörpert in der Hauptrolle seinen

eigenen Vater. Der Film gewann auf dem 28th Tokyo International Film Festival

den Spezialpreis der Jury und ist als Bester Debütfilm für den diesjährigen

César Award nominiert.

Murnau Filmtheater

Murnaustr. 6

Wiesbaden

Eintritt: 6,- €, ermäßigt 5,- €

Info: www.amnesty-wiesbaden.de

und www.murnau-stiftung.de/fimtheater

18. - 21. August

Do. + Sa.: 20:15 Uhr

Fr. + So.: 18:00 Uhr

Die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung zeigt in Kooperation

mit Amnesty International in der Reihe "Politische Entwicklungen":

Seefeuer – Fuocoammare

(Regie: Gianfranco Rosi, IT/FR 2016, 113 min, DCP, OmU, FSK: ab 12,

FBW: besonders wertvoll)

SEEFEUER – FUOCOAMMARE war die große Sensation der diesjährigen Berlinale!

Zum ersten Mal in der Geschichte des Festivals wurde eine Dokumentation

als Bester Film mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet und bekam den

Amnesty International Filmpreis 2016.

Ein Jahr lang hielt sich der Regisseur Gianfranco Rosi auf Lampedusa auf und

wurde nicht nur Zeuge der tragischen Schicksale tausender von Flüchtlingen,

sondern lernte auch die Einheimischen kennen, deren Leben scheinbar völlig

unbeeinflusst von dem der Flüchtlinge abläuft. Doch Rosi formuliert in seiner Doku,

die ganz ohne Off-Kommentar auskommt, keinen plumpen Vorwurf.

SEEFEUER – FUOCOAMMARE zeichnet sich durch eine dokumentarische,

beobachtende Zurückhaltung aus und lässt die ausdrucksstarken Bilder

für sich sprechen.

Murnau Filmtheater

Murnaustr. 6

Wiesbaden

Eintritt: 6,- €, ermäßigt 5,- €

Info: www.amnesty-wiesbaden.de

und www.murnau-stiftung.de/fimtheater

19. August - 04. September

Ausstellungseröffnung: 19. August - 19:00 Uhr

Sa. + So.: 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ausstellung der BBK Südhessen:

UTOPIE 4.0

Eine Utopie, ein sogenannter "Nicht-Ort" ist der Entwurf einer Fiktion,

die nicht an zeitgenössische historisch-kulturelle Vorstellungen gebunden ist.

Sie ist ein Synonym für eine als unausführbar betrachtete Vision.

Heute Utopie, morgen schon Realität. Die Digitalisierung der Erforschung allen

Lebens wird immer weitergehen. Die Geheimnisse des Lebens sind keine mehr:

Alle Kunstformen der Natur werden in den Genen, Zellen und der Molekularbiologie

immer weiter erforscht.

Wie gut die bildnerischen Visionen der Künstlerinnen und Künstler des

BBK-Südhessens in der Realität tatsächlich umsetzbar sind, können in ihre

 Ausstellung "Utopie 4.0" im Kunstforum Säulenhalle im Renaissance-Rathaus

Groß Umstadt begutachtet werden.

Kunstforum Säulenhalle

im Renaissance-Rathaus

Markt 1

Groß-Umstadt

Eintritt: frei

Info: www.gross-umstadt.de

21. August - 14:30 Uhr

Altstadtführung in Idstein:

Altstadt-Geschichten

Was erzählen uns Häuser aus ihrer Vergangenheit?

Wer bewohnte die ehemalige Burganlage?

Warum heißt der Bergfried Hexenturm?

Und wer malte die wunderbaren Wand- und Deckengemälde in der Unionskirche?

Über 700 Jahre Stadtgeschichte, aber auch die Geschichten

hinter den Fassaden beantworten Ihnen diese Fragen.

Treffpunkt:

Vor der Tourist-Info Idstein

König-Adolf-Platz

Idstein

Teilnahmegebühr: 3,50 €, Kinder bis 12 Jahre frei

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein

(Killingerhaus), gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

27. + 28. August

Sa.: 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr

So.: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Biogartenmesse 2016

Natürlich gute Gartenkultur

Die einzige Gartenmesse in Deutschland mit ausschließlich zertifizierten

Bio-Gartenbaubetrieben geht ins 3. Jahr.

2016 kommen wieder Biogärtnereien aus ganz Deutschland zur Biogartenmesse

und breiten Ihre farbenprächtig blühenden Pflanzen und duftenden Kräuter aus.

Hier finden Sie alles, was Gartenfreunde und Naturliebhaber begeistert -

auf dem großen Bio-Pflanzenmarkt.

Rund 50 Aussteller: zertifizierte Bio-Gartenbaubetriebe, Saatguthersteller,

Produkte zur ökologisch, nachhaltigen Gartenpflege sowie eine Vielzahl

nützlicher, schöner und wertiger Artikel, die Garten und Freizeit verbinden

werden zum Verkauf präsentiert.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit vielen Tipps und Neuigkeiten

informiert Sie rundum das Thema Biogarten.

Hofgut Hammermühle

Bernhard-May-Str. 58

Wiesbaden

Eintritt: Erwachsene 6,50 €, ermäßigt 5,- €

Kinder bis 14 Jahre frei

Info: www.biogartenmesse.de

27. - 30. August

Sa. - Mo.: 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Di.: 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Fachmesse (nur Fachbesuchern zugänglich):

Tendence

Die Tendence ist die internationale Konsumgütermesse

rund um die Themen Wohnen und Schenken.

Für den Handel der ideale Ordertermin für das Weihnachtsgeschäft.

Außerdem Trend-Plattform für die Neuheiten des kommenden Frühjahrs.

Die Tendence – Treffpunkt in der zweiten Jahreshälfte namhafter Marken

und aller wichtigen Entscheider der Konsumgüterbranche.

Messe Frankfurt

Hallen 8, 9 und 11

Ludwig-Erhard-Anlage 1

Frankfurt am Main

Info: tendence.messefrankfurt.com

28. August - 14:30 Uhr Altstadtführung in Idstein:

Fachwerk in Idstein

Fachwerk so weit das Auge reicht: Unternehmen Sie mit der Idsteiner

Stadtführerin einen Rundgang durch vier Jahrhunderte Fachwerkbau.

Sie zeigt Ihnen historische, liebevoll sanierte Fachwerkhäuser in

hessisch-fränkischer Bauweise neben modernem Leben in alten Mauern

der malerischen Idsteiner Altstadt.

Begleiten Sie die Gästeführerin während der Führung

zum Thema Fachwerk in Idstein.

Treffpunkt:

Vor der Tourist-Info Idstein

König-Adolf-Platz

Idstein

Teilnahmegebühr: 3,50 €, Kinder bis 12 Jahre frei

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein

(Killingerhaus), gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

- zum Seitenanfang -

September 2016

01. - 04. September

Sa. + So.: 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ausstellung der BBK Südhessen:

UTOPIE 4.0

Eine Utopie, ein sogenannter "Nicht-Ort" ist der Entwurf einer Fiktion,

die nicht an zeitgenössische historisch-kulturelle Vorstellungen gebunden ist.

Sie ist ein Synonym für eine als unausführbar betrachtete Vision.

Heute Utopie, morgen schon Realität. Die Digitalisierung der Erforschung allen

Lebens wird immer weitergehen. Die Geheimnisse des Lebens sind keine mehr:

Alle Kunstformen der Natur werden in den Genen, Zellen und der Molekularbiologie

immer weiter erforscht.

Wie gut die bildnerischen Visionen der Künstlerinnen und Künstler des

BBK-Südhessens in der Realität tatsächlich umsetzbar sind, können in ihre

 Ausstellung "Utopie 4.0" im Kunstforum Säulenhalle im Renaissance-Rathaus

Groß Umstadt begutachtet werden.

Kunstforum Säulenhalle

im Renaissance-Rathaus

Markt 1

Groß-Umstadt

Eintritt: frei

Info: www.gross-umstadt.de

01. - 11. September

Di. - Fr.: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sa. + So.: 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Finissage mit Künstlergespräch: 11. September - 15:00 Uhr

Ausstellung:

"Intervention"

Ausstellung mit Arbeiten der Frankfurter Künstlerin Vroni Schwegler

Dommuseum Frankfurt

Domplatz 3 (Haus am Dom)

Frankfurt am Main

Eintritt: 4,- €, ermäßigt 2,- €

Am letzten Samstag im Monat ist der Eintritt frei.

Info: www.vroni-schwegler.de

und www.dommuseum-frankfurt.de

01. September - November

Mo. - Fr.: 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Mo. - Do.: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Kunstausstellung

von Schülerinnen und Schülern

der Heinrich-Böll-Schule

Galerie der HAWOBAU

Friedensstr. 1a

Hattersheim am Main

Eintritt: frei

Info: www.kulturforum.de

01. September - 13. November

Di. - Fr.: 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

und 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sa. + So.: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sonderausstellung:

"Eine kinderreiche Puppenfamilie" – 120 Jahre Schildkrötpuppen

"Inge" ist wohl Deutschlands bekanntestes Puppenkind – ein echter

Puppenklassiker und eine echte „Schildkröt“. Lange hat so manche kleine

Puppenmutti Anfang der 1950er Jahre auf ihre Inge warten oder sparen

müssen, häufig musste sie dann auch noch ihr Puppenkind an kleinere

Geschwister weitergebeben. Kein Wunder also, dass die "Sehnsuchtspuppe"

für viele inzwischen erwachsen gewordene Mädchen in den 80er Jahren

die "Einstiegspuppe" zu einer ganzen Sammlung wurde.

Inge und ihren Puppengeschwistern widmet das Hessische Puppen-

und Spielzeugmuseum Hanau-Wilhelmsbad zum 120jährigen Puppen-Jubiläum

der Rheinischen Gummi und Celluloidfabrik, deren Markenzeichen die kleine

Schildkröte am hinteren Puppenhals ist, eine Sonderausstellung.

Gezeigt werden Schätze aus dem Magazin des Museums und aus

den Beständen von Sammlern.

Hessisches Puppen- & Spielzeugmuseum

Parkpromenade 4

Hanau-Wilhelmsbad

Eintritt:

Erwachsene: 3,50 €

Kinder (2 bis 15 Jahre): 1,- €

Ermäßigt (Schüler ab 16 Jahre, Auszubildende, Studenten,

Menschen mit Behinderung): 1,50 €

Familienkarte (2 Erwachsene + eigene Kinder): 7,- €

Gruppen (ab 8 Personen): je Person 2,- €

Info: www.hessisches-puppenmuseum.de

02. September - 18:30 Uhr Bembeltreff - freitags im Museum

Thema des abends wird noch bekannt gegeben.

In lockerer Atmosphäre, mit viel Raum für Gespräche und Diskussionen,

aber auch für eigene Erinnerungen, bietet das Stadtmuseum "Haus zum Löwen"

an jedem ersten Freitag im Monat die Möglichkeit, Facetten der Isenburger

Geschichte neu zu entdecken.

Stadtmuseum "Haus zum Löwen"

Löwengasse 24

Neu-Isenburg

Eintritt: frei

Info: www.neu-isenburg.de

02. + 03. September

Fr.: 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sa.: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Hessische Gesundheitstage

"Gesundheit erhalten - mit der Krankheit leben"

Alle zwei Jahre ziehen die Hessischen Gesundheitstage zahlreiche Besucherinnen

und Besucher in die Landeshauptstadt. Auch in diesem Jahr wird der Schlossplatz

und das Rathaus zu einem Ort, der unter dem Motto "Gesundheit erhalten –

mit Krankheit leben" den Menschen neben vielfältigen Fachinformationen

auch Möglichkeiten des Austausches bietet.

Mit den Beratungs- und Testmöglichkeiten auf dem Gesundheitsmarkt sowie

dem Vortrags- und Diskussionsprogramm, liegt neben dem wichtigen Aspekt

der Krankheitsprävention auch der Fokus darauf, Wege aufzuzeigen, mit einer

Krankheit umgehen zu lernen und gut zu leben. Wie dies möglich ist, zeigen

neben der pharmazeutischen Industrie, Ärzten, Krankenhäusern und Krankenkassen

auch die vielen regionale Selbsthilfegruppen. Dass die Menschen sich gut

informieren und über die regionalen Selbsthilfegruppen mit Betroffenen

untereinander austauschen sowie Ratsuchende gezielte Informationen erhalten

ist dem Veranstalter ein maßgebliches Anliegen.

Schlossplatz und Rathaus

Wiesbaden

Eintritt: frei

Info: www.wiesbaden.de/...

02. - 04. September

Fr.: 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Sa.: 12:00 Uhr bis 21:00 Uhr

So.: 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr

KUNST direkt 2016

- Künstlermesse Rheinland-Pfalz

Vom 2. bis zum 4. September findet in der Mainzer Rheingoldhalle auf mehr als

7.000 qm die zwölfte rheinland-pfälzische Künstlermesse "KUNST direkt" statt.

Eine unabhängige Fachjury hat dafür aus knapp 170 eingereichten Bewerbungen

99 teilnehmende Künstlerinnen und Künstler ausgewählt.

Hinzu kommen neun Teilnehmerinnen und Teilnehmer der "Jungen Positionen",

die in einer kuratierten Sonderpräsentation eine vom Land Rheinland-Pfalz

geförderte Ausstellungsfläche erhalten.

Die Kunstschaffenden decken die gesamte Bandbreite künstlerischer

Ausdrucksformen ab.

Neben aufstrebenden Talenten sind zahlreiche etablierte Künstlerinnen und

Künstler dabei, wie Thomas Brenner, Delef Böhmer, Klaus Maßem,

Barbara Rumpf, Susanna Storch oder Hedda Wilms.

An allen Messetagen werden zu festen Zeiten Führungen für Erwachsene angeboten,

besondere Führungen für Schulklassen werden nach Terminvereinbarung organisiert.

Das pädagogisch betreute Kinderprogramm ermöglicht es auch Familien

mit jüngeren Kindern die Messe zu besuchen.

Rheingoldhalle

Rheinstr. 66

Mainz

Eintritt:

Info: kunst-direkt.mainzplus.com

03. September - 14:00 Uhr Natur Erlebnis Schnupperkurs mit dem Verein erdwissen e.V.

Jeweils am ersten Samstag im Monat bietet der Verein erdwissen e.V.

den "Natur Erlebnis Schnupperkurs" mit jeweils unterschiedlichen Themen,

die sich nach der Jahreszeit und dem Wetter richten, an.

Du möchtest die Verbindung zu Tieren, Pflanzen, der Landschaft in der Du

lebst und den Elementen wieder herstellen? Deine Kinder sollen erfahren,

dass es auch draußen spannende Dinge zu erleben gibt?

In den Kursen von erdwissen e.V. vereinen sich uralte und moderne

ökologische Weisheiten. Vermitteln wird Wissen über alte Handwerks-

und Kulturtechniken in und mit der Natur.

Vereinsgelände des erdwissen e.V.

(Treffpunkt vor dem OVO Gebäude)

Am Schneckenberg 63

Offenbach am Main

Teilnahmegebühr: Erwachsene 5,- €, Kinder 3,- €

Bitte anmelden unter 069-851586 oder anmeldung@erdwissen.de

Info: www.erdwissen.de

04. September - 11:00 Uhr Stadtführung durch historische Groß-Umstadt

An jedem 1. Sonntag im Monat findet die offene Stadtführung durchs

historische Groß-Umstadt statt. Schon mit einem ersten Rundblick über

den Marktplatz drängt sich förmlich lebendige Geschichte auf.

Da erfahren Sie z.B. das Wichtigste über die römische "villa rustica",

steinzeitliche und keltische Funde und natürlich über den Weinbau,

da geht es um die Stadtgeschichte bis zur Befestigung um 1200

und die Gebäude rund um den Markt.

Ein Blick auf das Stadtmodell aus dem 18. Jahrhundert

in der Säulenhalle veranschaulicht noch einmal das Gehörte.

Freuen Sie sich auf ca. 2 Stunden Groß-Umstadt mit dem besonderen Blick

aufs "Einst und Jetzt". Zum Abschluss sind alle Teilnehmer gerne zu

einem Probeschluck Umstädter Weines eingeladen.

Treffpunkt:

Rathausportal

Markt 1

Groß-Umstadt

Teilnahmegebühr: 4,- €, Kinder frei

Info: www.gross-umstadt.de

04. September - 14:30 Uhr Erlebnisstadtführung in Idstein:

Gartenweiber

Was trieben die Gartenweiber in Idstein im Jahre 1702?

Werden Sie Teil der Geschichte, wenn sie die Gartenweiber Hambächerin

und Göbelin auf ihrem Weg vom Höerhof zum Schlossgarten begleiten.

Lauschen Sie dem Klatsch und Tratsch aus der Zeit um 1700 und staunen Sie,

was es zu der Zeit schon Neues zu berichten gab.

Treffpunkt:

Vor dem Höerhof

Obergasse

Idstein

Teilnahmegebühr: 6,- €, Kinder bis 12 Jahre 3,- €

Karten sind ab 14:00 Uhr in der Tourist-Info Idstein

(Killingerhaus), gegenüber dem Rathaus, erhältlich.

Info: www.idstein.de

08. September - 19:00 Vortrag:

"Waffenhandel, Krieg und Flucht"

Vortrag von Jürgen Grässlin

Eine Veranstaltung des Kulturcafé Groß-Gerau e.V.

in Zusammenarbeit mit dem DGB-Ortsverband Groß-Gerau.

Kulturcafé-Saal

im Alten Amtsgericht

Darmstädter Str. 31

Groß-Gerau

Eintritt: frei

Info: www.kulturcafe-gg.de

10. September - 15:00 Uhr Vortrag:

Ausgrabung von mitteldevonisch Trilobiten am Jbel Zguilma

Referent: Andries Weug

Gäste sind herzlich willkommen!

Veranstalter:

Geowissenschaftlicher Freundeskreis e.V. Mainz-Wiesbaden

Bürgerhaus Kastel

Zehnthofstr. 41

Mainz-Kastel

Eintritt: frei

Info: www.gwf-mainz-kastel.de

11. September - 16:00 Uhr Führung und Lesung:

"Reisen und Speisen zur Postkutschenzeit" & "Sagenhaftes Hattersheim"

Führung "Reisen und Speisen zur Potskutschenzeit"

durch den Alten Posthof und den Nassauer Hof

mit anschließender Lesung "Sagenhaftes Hattersheim"

und Musik im Nassauer-Hof-Garten

Alter Posthof

Sarceller Str. 1

Hattersheim am Main

Eintritt: frei

Info: www.kulturforum.de

13. - 17. September

Di. - Fr.: 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sa.: 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Fachmesse:

Automechanika Frankfurt 2016

Internationale Leitmesse der Automobilbranche

für Ausrüstung, Teile, Zubehör, Management & Services

Messe Frankfurt

Ludwig-Erhard-Anlage 1

Frankfurt am Main

Info: automechanika.com

17. + 18. September

Sa. + So.: 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ausstellung und Kongress:

Quo Vadis - Stadt der Zukunft!

"Die Stadt ist nicht das Problem, die Stadt ist die Lösung."

Jaime Lerner, international renommierter Stadtplaner:

Was macht unsere Stadt von morgen aus?

In den Städten kristallisieren sich die Herausforderungen der Zukunft:

Ob Klimaanpassung, Energieversorgung, sichere Arbeit, bezahlbares Wohnen,

nachhaltige Mobilität oder demografischer Wandel - in den Städten treffen

diese Fragen wie in einem Brennglas aufeinander.

Die Ausstellung: "Quo Vadis - Stadt der Zukunft!" präsentiert was ausschlaggebend

für die Entwicklung der Städte ist. Anhand von Informationsinseln mit

Originalexponaten des Ausstellungschiffs MS Wissenschaft vom Bundesministerium

für Bildung und Forschung (BMBF), wird anschaulich der Forschungs- und

Entwicklungsstand zur Stadt der Zukunft aufgezeigt.

Das Zukunftsforum: Mit Fachvorträgen werden Ideen für eine zukunftsfähige

und eine lebenswerte Stadt für möglichst viele Menschen vermittelt.

Hugenottenhalle

Frankfurter Str. 152

Neu-Isenburg

Eintritt: frei

Info: www.hugenottenhalle.de

18. September - 15:00 Uhr Stadtführung in Neu-Isenburg:

Kostümführung durch den Alten Ort

Die Gründungsgeschichte Neu-Isenburgs steht im engen Zusammenhang

mit der Verfolgung der Hugenotten im 17. Jahrhundert.

1699 leisteten 34 hugenottische Familien dem Grafen Johann Philipp zu Isenburg

und Büdingen den Treueeid, der als Landesherr den ursprünglich aus Frankreich

stammenden Flüchtlingen Land gegeben hatte.

Die Kostümführung beschäftigt sich mit der Gründungszeit und Entwicklung

des Dorfes Neu-Isenburg im 18. Jahrhundert und greift die Frage auf:

Wie lebte man als Einwohnerin Neu-Isenburgs im 18. Jahrhundert?

Katrin Lindig schlüpft, zum ersten Mal in diesem Jahr, in die Rolle eines

Hugenottenmädchens und führt durch den Alten Ort.

Treffpunkt:

Stadtmuseum "Haus zum Löwen"

Löwengasse 24

Neu-Isenburg

Teilnahmegebühr: ohne Angabe

Info: www.hugenottenhalle.de

22. September - 18:30 Uhr Führung im Theater Rüsselsheim:

Blick hinter die Kulissen

Sie wollten schon immer einmal einen Blick hinter die Kulissen des Rüsselsheimer

Theaters werfen? Dann haben Sie ab jetzt in regelmäßigen Abständen die

Gelegenheit dazu. Zu rund 150 Vorstellungen im Jahr hebt sich der Vorhang

im Theater Rüsselsheim und die Besucherinnen und Besucher können spannende

und unterhaltsame Produktionen erleben.

Bei dieser Führung durch das Theater werden Ihnen einen außergewöhnlichen

Perspektivwechsel ermöglicht und Sie erfahren, was Sie schon immer rund um

das Theater wissen wollten. Neben Informationen zur Licht oder Tontechnik

können Sie über 10 Stockwerke im Bühnenraum erklimmen oder sich zum Beispiel

einen Einblick über die klimatechnischen Anlagen im Kellergeschoss verschaffen.

Familien mit kleinen Kindern sind besonders herzlich eingeladen.

Theater Rüsselsheim

Am Treff 7

Rüsselsheim am Main

Teilnahmegebühr: frei

Anmeldung bei Sabine Hüter unter s.hueter@kultur123ruesselsheim.de

Info: www.kultur123ruesselsheim.de/kultur-theater

- zum Seitenanfang -

Oktober 2016

01. Oktober - 14:00 Uhr Natur Erlebnis Schnupperkurs mit dem Verein erdwissen e.V.

Jeweils am ersten Samstag im Monat bietet der Verein erdwissen e.V.

den "Natur Erlebnis Schnupperkurs" mit jeweils unterschiedlichen Themen,

die sich nach der Jahreszeit und dem Wetter richten, an.

Du möchtest die Verbindung zu Tieren, Pflanzen, der Landschaft in der Du

lebst und den Elementen wieder herstellen? Deine Kinder sollen erfahren,

dass es auch draußen spannende Dinge zu erleben gibt?

In den Kursen von erdwissen e.V. vereinen sich uralte und moderne

ökologische Weisheiten. Vermitteln wird Wissen über alte Handwerks-

und Kulturtechniken in und mit der Natur.

Vereinsgelände des erdwissen e.V.

(Treffpunkt vor dem OVO Gebäude)

Am Schneckenberg 63

Offenbach am Main

Teilnahmegebühr: Erwachsene 5,- €, Kinder 3,- €

Bitte anmelden unter 069-851586 oder anmeldung@erdwissen.de

Info: www.erdwissen.de

01. + 02. Oktober

Sa.: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

So.: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

43. Mineralientage Dreieich

mit der Sonderausstellung :

"Siegerland-Mineralien aus dem Dreieich-Museum"

Mehr als sechzig Aussteller hat der Veranstalter nach Dreieich-Sprendlingen

eingeladen. Auf rund 800 qm werden Schätze aus aller Welt -

Mineralien und Fossilien, Edelsteine und Schmuck – gezeigt.

Bürgerhaus Sprendlingen

Fichtestr. 50

Dreieich

Eintritt:

Tageskarte 5,- €, ermäßigt 2,- €

2-Tageskarte 7,- €, ermäßigt 3,- €

Familienpass ist erhältlich

Info: www.buergerhaeuser-dreieich.de

01. Oktober - November

Mo. - Fr.: 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Mo. - Do.: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Kunstausstellung

von Schülerinnen und Schülern

der Heinrich-Böll-Schule

Galerie der HAWOBAU

Friedensstr. 1a

Hattersheim am Main

Eintritt: frei

Info: www.kulturforum.de

01. Oktober - 13. November

Di. - Fr.: 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

und 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sa. + So.: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sonderausstellung:

"Eine kinderreiche Puppenfamilie" – 120 Jahre Schildkrötpuppen

"Inge" ist wohl Deutschlands bekanntestes Puppenkind – ein echter

Puppenklassiker und eine echte „Schildkröt“. Lange hat so manche kleine

Puppenmutti Anfang der 1950er Jahre auf ihre Inge warten oder sparen

müssen, häufig musste sie dann auch noch ihr Puppenkind an kleinere

Geschwister weitergebeben. Kein Wunder also, dass die "Sehnsuchtspuppe"

für viele inzwischen erwachsen gewordene Mädchen in den 80er Jahren

die "Einstiegspuppe" zu einer ganzen Sammlung wurde.

Inge und ihren Puppengeschwistern widmet das Hessische Puppen-

und Spielzeugmuseum Hanau-Wilhelmsbad zum 120jährigen Puppen-Jubiläum

der Rheinischen Gummi und Celluloidfabrik, deren Markenzeichen die kleine

Schildkröte am hinteren Puppenhals ist, eine Sonderausstellung.

Gezeigt werden Schätze aus dem Magazin des Museums und aus

den Beständen von Sammlern.

Hessisches Puppen- & Spielzeugmuseum

Parkpromenade 4

Hanau-Wilhelmsbad

Eintritt:

Erwachsene: 3,50 €

Kinder (2 bis 15 Jahre): 1,- €

Ermäßigt (Schüler ab 16 Jahre, Auszubildende, Studenten,

Menschen mit Behinderung): 1,50 €

Familienkarte (2 Erwachsene + eigene Kinder): 7,- €

Gruppen (ab 8 Personen): je Person 2,- €

Info: www.hessisches-puppenmuseum.de

08. Oktober - 15:00 Uhr Vortrag:

Reise zu den Turmalinen in Madagaskar

Referent: Paul Rustemeyer

Gäste sind herzlich willkommen!

Veranstalter:

Geowissenschaftlicher Freundeskreis e.V. Mainz-Wiesbaden

Bürgerhaus Kastel

Zehnthofstr. 41

Mainz-Kastel

Eintritt: frei

Info: www.gwf-mainz-kastel.de

09. Oktober - 13. November

Vernissage: 08. Oktober - 19:00 Uhr

Di. - Fr.: 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr + 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sa. + So.: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ausstellung:

illust-ratio 6:

Line Hoven - Comiczeichnerin und Illustratorin

Im Rahmen der Kunstreihe illust_ratio präsentieren Kultur123 Stadt Rüsselsheim

und der Kunstverein Rüsselsheim Arbeiten der Hamburger Zeichnerin Line Hoven.

Sie gilt als eine der wichtigsten Vertreterinnen der neuen deutschen

Comic-Generation. Ihre mehrfach ausgezeichneten Bilder und Bildgeschichten,

die sie ebenso präzise wie pointiert aus Schabkarton herausarbeitet, erscheinen

in Magazinen, Zeitungen und Verlagen. Gezeigt werden neuere Arbeiten, sowie

Originale auf Schabkarton aus den Serien "Dudenbrooks" und "Schmythologie".

Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim

Hauptmann-Scheuermann-Weg 4

Rüsselsheim am Main

Eintritt: frei

Info: www.kultur123ruesselsheim.de

und www.kunstvereinruesselsheim.de

19. - 23. Oktober

Fachbesucher und Presse:

Mi. - Sa.: 09:00 Uhr bis 18:30 Uhr

So.: 09:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Privatbesucher:

Sa.: 09:00 Uhr bis 18:30 Uhr

So.: 09:00 Uhr bis 17:30 Uhr

68. Frankfurter Buchmesse

Ehrengast: Flandern / Niederlande

Messe Frankfurt

Ludwig-Erhard-Anlage 1

Frankfurt am Main

Info: www.buchmesse.de

- zum Seitenanfang -

November 2016

01. - 13. November

Di. - Fr.: 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

und 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sa. + So.: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sonderausstellung:

"Eine kinderreiche Puppenfamilie" – 120 Jahre Schildkrötpuppen

"Inge" ist wohl Deutschlands bekanntestes Puppenkind – ein echter

Puppenklassiker und eine echte „Schildkröt“. Lange hat so manche kleine

Puppenmutti Anfang der 1950er Jahre auf ihre Inge warten oder sparen

müssen, häufig musste sie dann auch noch ihr Puppenkind an kleinere

Geschwister weitergebeben. Kein Wunder also, dass die "Sehnsuchtspuppe"

für viele inzwischen erwachsen gewordene Mädchen in den 80er Jahren

die "Einstiegspuppe" zu einer ganzen Sammlung wurde.

Inge und ihren Puppengeschwistern widmet das Hessische Puppen-

und Spielzeugmuseum Hanau-Wilhelmsbad zum 120jährigen Puppen-Jubiläum

der Rheinischen Gummi und Celluloidfabrik, deren Markenzeichen die kleine

Schildkröte am hinteren Puppenhals ist, eine Sonderausstellung.

Gezeigt werden Schätze aus dem Magazin des Museums und aus

den Beständen von Sammlern.

Hessisches Puppen- & Spielzeugmuseum

Parkpromenade 4

Hanau-Wilhelmsbad

Eintritt:

Erwachsene: 3,50 €

Kinder (2 bis 15 Jahre): 1,- €

Ermäßigt (Schüler ab 16 Jahre, Auszubildende, Studenten,

Menschen mit Behinderung): 1,50 €

Familienkarte (2 Erwachsene + eigene Kinder): 7,- €

Gruppen (ab 8 Personen): je Person 2,- €

Info: www.hessisches-puppenmuseum.de

01. - 13. November

Di. - Fr.: 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr + 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sa. + So.: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ausstellung:

illust-ratio 6:

Line Hoven - Comiczeichnerin und Illustratorin

Im Rahmen der Kunstreihe illust_ratio präsentieren Kultur123 Stadt Rüsselsheim

und der Kunstverein Rüsselsheim Arbeiten der Hamburger Zeichnerin Line Hoven.

Sie gilt als eine der wichtigsten Vertreterinnen der neuen deutschen

Comic-Generation. Ihre mehrfach ausgezeichneten Bilder und Bildgeschichten,

die sie ebenso präzise wie pointiert aus Schabkarton herausarbeitet, erscheinen

in Magazinen, Zeitungen und Verlagen. Gezeigt werden neuere Arbeiten, sowie

Originale auf Schabkarton aus den Serien "Dudenbrooks" und "Schmythologie".

Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim

Hauptmann-Scheuermann-Weg 4

Rüsselsheim am Main

Eintritt: frei

Info: www.kultur123ruesselsheim.de

und www.kunstvereinruesselsheim.de

05. November - 14:00 Uhr Natur Erlebnis Schnupperkurs mit dem Verein erdwissen e.V.

Jeweils am ersten Samstag im Monat bietet der Verein erdwissen e.V.

den "Natur Erlebnis Schnupperkurs" mit jeweils unterschiedlichen Themen,

die sich nach der Jahreszeit und dem Wetter richten, an.

Du möchtest die Verbindung zu Tieren, Pflanzen, der Landschaft in der Du

lebst und den Elementen wieder herstellen? Deine Kinder sollen erfahren,

dass es auch draußen spannende Dinge zu erleben gibt?

In den Kursen von erdwissen e.V. vereinen sich uralte und moderne

ökologische Weisheiten. Vermitteln wird Wissen über alte Handwerks-

und Kulturtechniken in und mit der Natur.

Vereinsgelände des erdwissen e.V.

(Treffpunkt vor dem OVO Gebäude)

Am Schneckenberg 63

Offenbach am Main

Teilnahmegebühr: Erwachsene 5,- €, Kinder 3,- €

Bitte anmelden unter 069-851586 oder anmeldung@erdwissen.de

Info: www.erdwissen.de

06. November - 31. Dezember

Vernissage: 06. November - 11:00 Uhr

Die Ausstellung ist während der Vorstellungen des Theaters

zu sehen.

Ausstellung:

70 Jahre Künstlervereinigung Malkasten Rüsselsheim e.V.

Gemeinschaftsausstellung der Mietglieder der Künstlervereinigung

Malkasten Rüsselsheim e.V. anlässlich des 70-jährigen Jubiläums.

Theater Rüsselsheim (Theaterfoyer)

Am Treff 7

Rüsselsheim am Main

Eintritt: frei

Info: www.malkasten-ruesselsheim.de

12. November - 15:00 Uhr Vortrag:

Mineralien und ihr Gefahrenpotenzial

Referent: Hans Mannherz

Gäste sind herzlich willkommen!

Veranstalter:

Geowissenschaftlicher Freundeskreis e.V. Mainz-Wiesbaden

Bürgerhaus Kastel

Zehnthofstr. 41

Mainz-Kastel

Eintritt: frei

Info: www.gwf-mainz-kastel.de

17. November - 20:00 Uhr Bildershow mit Barbara und Daniel Vorkauf:

15 x hin und zurück - Reisen nach Island

Island – zu Fuß, mit Jeep oder Helikopter – seit sechs Jahren bereisen

Barbara Vorkauf und ihr Mann Daniel die kleine Insel im Nordatlantik

mit ihrer schroffen aber einzigartig schönen Landschaft.

Zu jeder Jahreszeit bietet Island ein endloses Repertoire an Eindrücken

für Abenteurer und Entdecker.

Ihre Erlebnisse und Bilder möchten Barbara und Daniel Vorkauf nun teilen

und somit ihren ganz eigenen Blickwinkel auf Island vorstellen.

Remisengalerie

im Schloss Phillipsruhe

Philippsruher Allee 47

Hanau

Eintritt: 7,- €

Info: www.freiheitsplatz.de

20. November - 11:00 Uhr Führung im Theater Rüsselsheim:

Blick hinter die Kulissen

Sie wollten schon immer einmal einen Blick hinter die Kulissen des Rüsselsheimer

Theaters werfen? Dann haben Sie ab jetzt in regelmäßigen Abständen die

Gelegenheit dazu. Zu rund 150 Vorstellungen im Jahr hebt sich der Vorhang

im Theater Rüsselsheim und die Besucherinnen und Besucher können spannende

und unterhaltsame Produktionen erleben.

Bei dieser Führung durch das Theater werden Ihnen einen außergewöhnlichen

Perspektivwechsel ermöglicht und Sie erfahren, was Sie schon immer rund um

das Theater wissen wollten. Neben Informationen zur Licht oder Tontechnik

können Sie über 10 Stockwerke im Bühnenraum erklimmen oder sich zum Beispiel

einen Einblick über die klimatechnischen Anlagen im Kellergeschoss verschaffen.

Familien mit kleinen Kindern sind besonders herzlich eingeladen.

Theater Rüsselsheim

Am Treff 7

Rüsselsheim am Main

Teilnahmegebühr: frei

Anmeldung bei Sabine Hüter unter s.hueter@kultur123ruesselsheim.de

Info: www.kultur123ruesselsheim.de/kultur-theater

- zum Seitenanfang -

Dezember 2016

01. - 31. Dezember

Die Ausstellung ist während der Vorstellungen des Theaters

zu sehen.

Ausstellung:

70 Jahre Künstlervereinigung Malkasten Rüsselsheim e.V.

Gemeinschaftsausstellung der Mietglieder der Künstlervereinigung

Malkasten Rüsselsheim e.V. anlässlich des 70-jährigen Jubiläums.

Theater Rüsselsheim (Theaterfoyer)

Am Treff 7

Rüsselsheim am Main

Eintritt: frei

Info: www.malkasten-ruesselsheim.de

03. Dezember - 14:00 Uhr Natur Erlebnis Schnupperkurs mit dem Verein erdwissen e.V.

Jeweils am ersten Samstag im Monat bietet der Verein erdwissen e.V.

den "Natur Erlebnis Schnupperkurs" mit jeweils unterschiedlichen Themen,

die sich nach der Jahreszeit und dem Wetter richten, an.

Du möchtest die Verbindung zu Tieren, Pflanzen, der Landschaft in der Du

lebst und den Elementen wieder herstellen? Deine Kinder sollen erfahren,

dass es auch draußen spannende Dinge zu erleben gibt?

In den Kursen von erdwissen e.V. vereinen sich uralte und moderne

ökologische Weisheiten. Vermitteln wird Wissen über alte Handwerks-

und Kulturtechniken in und mit der Natur.

Vereinsgelände des erdwissen e.V.

(Treffpunkt vor dem OVO Gebäude)

Am Schneckenberg 63

Offenbach am Main

Teilnahmegebühr: Erwachsene 5,- €, Kinder 3,- €

Bitte anmelden unter 069-851586 oder anmeldung@erdwissen.de

Info: www.erdwissen.de

07. Dezember - März 2017

Mi.: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Do.: 20:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Fr. - So.: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ausstellung:

Niki de Saint Phalle und das Theater

Niki de Saint Phalle (1930–2002) entdeckte früh das Theater als Inspirationsquelle

für ihre Kunst. Mit "Lysistrata" am Staatstheater Kassel begann ab 1966 eine

intensive Zusammenarbeit mit dem damaligen Regisseur Rainer von Diez,

für dessen Inszenierung sie sowohl Kostüme als auch ein Bühnenbild schuf.

Die künstlerische Arbeit für die Bühne erwies sich dabei als bedeutendes

Experimentierfeld für sie. 1968 schrieb Niki de Saint Phalle das Theaterstück

"ICH", das anlässlich der documenta im gleichen Jahr in Kassel uraufgeführt wurde.

Die Ausstellung zeigt erstmals, wie leidenschaftlich die Künstlerin dem Theater

verbunden war.

Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim

Ludwig-Dörfler-Allee 9

Rüsselsheim am Main

Eintritt: ohne Angabe

Info: www.opelvillen.de

- zum Seitenanfang -

Januar 2017

01. Januar - März 2017

Mi.: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Do.: 20:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Fr. - So.: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ausstellung:

Niki de Saint Phalle und das Theater

Niki de Saint Phalle (1930–2002) entdeckte früh das Theater als Inspirationsquelle

für ihre Kunst. Mit "Lysistrata" am Staatstheater Kassel begann ab 1966 eine

intensive Zusammenarbeit mit dem damaligen Regisseur Rainer von Diez,

für dessen Inszenierung sie sowohl Kostüme als auch ein Bühnenbild schuf.

Die künstlerische Arbeit für die Bühne erwies sich dabei als bedeutendes

Experimentierfeld für sie. 1968 schrieb Niki de Saint Phalle das Theaterstück

"ICH", das anlässlich der documenta im gleichen Jahr in Kassel uraufgeführt wurde.

Die Ausstellung zeigt erstmals, wie leidenschaftlich die Künstlerin dem Theater

verbunden war.

Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim

Ludwig-Dörfler-Allee 9

Rüsselsheim am Main

Eintritt: ohne Angabe

Info: www.opelvillen.de

29. Januar - 11:00 Uhr Führung im Theater Rüsselsheim:

Blick hinter die Kulissen

Sie wollten schon immer einmal einen Blick hinter die Kulissen des Rüsselsheimer

Theaters werfen? Dann haben Sie ab jetzt in regelmäßigen Abständen die

Gelegenheit dazu. Zu rund 150 Vorstellungen im Jahr hebt sich der Vorhang

im Theater Rüsselsheim und die Besucherinnen und Besucher können spannende

und unterhaltsame Produktionen erleben.

Bei dieser Führung durch das Theater werden Ihnen einen außergewöhnlichen

Perspektivwechsel ermöglicht und Sie erfahren, was Sie schon immer rund um

das Theater wissen wollten. Neben Informationen zur Licht oder Tontechnik

können Sie über 10 Stockwerke im Bühnenraum erklimmen oder sich zum Beispiel

einen Einblick über die klimatechnischen Anlagen im Kellergeschoss verschaffen.

Familien mit kleinen Kindern sind besonders herzlich eingeladen.

Theater Rüsselsheim

Am Treff 7

Rüsselsheim am Main

Teilnahmegebühr: frei

Anmeldung bei Sabine Hüter unter s.hueter@kultur123ruesselsheim.de

Info: www.kultur123ruesselsheim.de/kultur-theater

- zum Seitenanfang -

Februar 2017

01. Februar - März 2017

Mi.: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Do.: 20:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Fr. - So.: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ausstellung:

Niki de Saint Phalle und das Theater

Niki de Saint Phalle (1930–2002) entdeckte früh das Theater als Inspirationsquelle

für ihre Kunst. Mit "Lysistrata" am Staatstheater Kassel begann ab 1966 eine

intensive Zusammenarbeit mit dem damaligen Regisseur Rainer von Diez,

für dessen Inszenierung sie sowohl Kostüme als auch ein Bühnenbild schuf.

Die künstlerische Arbeit für die Bühne erwies sich dabei als bedeutendes

Experimentierfeld für sie. 1968 schrieb Niki de Saint Phalle das Theaterstück

"ICH", das anlässlich der documenta im gleichen Jahr in Kassel uraufgeführt wurde.

Die Ausstellung zeigt erstmals, wie leidenschaftlich die Künstlerin dem Theater

verbunden war.

Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim

Ludwig-Dörfler-Allee 9

Rüsselsheim am Main

Eintritt: ohne Angabe

Info: www.opelvillen.de

- zum Seitenanfang -

März 2017

     

- zum Seitenanfang -

April 2017

05. - 08. April

Täglich 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Musikmesse 2017

Die Musikmesse Frankfurt ist die internationale Fachmesse

für Musikinstrumente und Noten, Musikproduktion und -vermarktung.

Das Branchenhighlight bildet alle Sparten der Musikinstrumentenbranche ab:

Ob klassische Instrumente, akustische oder elektrische Gitarren und Bässe,

Blech- und Holzblasinstrumente, Schlagzeuge, Tasteninstrumente,

elektronisches Equipment oder Hard- und Software.

Zusätzlich zeigen wichtige Verlage aus allen Genres von Klassik bis Jazz,

Rock und Pop ihre Produkte.

Die Musikmesse bietet die Möglichkeit, neue Produkte zu testen,

bekannten Künstlern bei Workshops und Produktvorführungen zuzuhören

oder die vielen Konzerte, Autogrammstunden, Events, Awards

und vieles mehr auf dem Messegelände zu besuchen.

Messe Frankfurt

Ludwig-Erhard-Anlage 1

Frankfurt am Main

Info: www.musikmesse.de

- zum Seitenanfang -